Sonntag, 6. August 2017

Giraffen für laue Sommerabende

In diesem Jahr habe ich richtige Sommerkleider genäht und mich ein wenig von der üblichen Silhouette entfernt. Ich hatte Spaß am Ausprobieren und bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden.


Dieses Kleid ist nach einem Schnittmuster aus der Knipmode vom Juni 2017 entstanden. Ich habe die niederländische Knip abonniert, weil mir das späte Erscheinen der deutschen Ausgabe - hier fashion style genannt - auf die Nerven geht. Zudem lese ich die Anleitungen nur selten und ob diese in deutsch oder niederländisch geschrieben sind, ist fast egal, weil meine "deutsche Schneiderfachsprache" aufgrund der bebilderten englischen, französischen, ... Anleitungen, von denen ich sehr viel gelernt habe, immer noch etwas zu wünschen übrig lässt. Das Lesen einer deutschen Anleitung ohne zusätzliche Bilder lässt mich immer noch verzweifeln.


Für dieses Schnittmuster hätte ich allerdings gerne niederländisch verstanden. Auf den ersten Blick sieht alles ganz einfach aus, ich war mir dann aber doch unsicher, ob ich alles richtig verstehe, so dass ich einen kleinen Hilferuf per whats app ausstieß. Zehn Minuten später bekam ich Bilder der deutschen Anleitung. Danke, HZ (rothedinge)!


Die Hals und Armausschnitte werden einfach nach innen gelegt und festgesteppt. Das geht am Halsausschnitt super bei dem man zudem einen Schlauch für einen Gummizug lässt, der den Ausschnitt rafft. An den Armausschnitten geht das weniger gut. Ich hatte eine Nahtzugabe von 1,5 Zentimetern, die sich aufgrund der Rundung nicht so einfach nach innen wenden lässt. Ich musste sie kürzen und so richtig schön sieht das Kleid innen nun nicht aus.


Ansonsten ist das Kleid schnell genäht und besticht durch die Bänder im Rücken. Eigentlich wollte ich an den Seiten des Rocks lange Schlitze lassen. Wie so oft war die Naht jedoch bis zum Ende gesteppt und mit der Overlock versäubert bevor ich wieder an die Schlitze dachte. Ärgerlich. Aber das Öffnen der Nähte bei dem leichten Viskosestoff war mir zu riskant. Ich hätte mich sehr geärgert, wenn ich dabei ein Loch in den zarten Stoff geschnitten hätte.


Zunächst war ich unsicher, ob ich das Kleid anziehen werde. Zum ersten Mal habe ich es auf dem Weg zum Freibad getragen und wurde tatsächlich in der Umkleide auf das "schöne Kleid" angesprochen. Damit waren die Zweifel hinweggefegt.

Im Urlaub habe ich das Kleid dann abends sehr gerne getragen. Dort sah ich zudem ein Jerseykleid, das relativ hoch geschlossen war und damit den Körper sehr bedeckte. Es hatte allerdings seitliche Schlitze, die fast bis zum Po reichten, die aber nur aufsprangen, wenn man sich bewegt. Das sah so verdammt gut aus und war so ein kleines, einfaches Detail, dass ich es mir unbedingt merken will.


Bedanken möchte ich mich bei allen Käuferinnen meines kleinen Blogflohmarkts vom Wochenende. Die allermeisten Briefe/Pakete sind bereits verschickt. Der Rest erfolgt zu Beginn dieser Woche. Ich hoffe, dass die Schnittmuster/Stoffe den Erwartungen entsprechen und würde mich freuen, zu sehen, was aus ihnen/nach ihnen entstanden ist.

Allen LeserInnen wünsche ich einen guten Start in die Woche!

Kommentare:

  1. liebe Nina, ein typischer Fall von: "das Kleid ist mir im Heft nicht aufgefallen", - gefällt mir an Dir aber ausnehmend gut. Es liegt sicherlich an der ungewohnten Silhouette, manchmal muss man einfach neue Wege gehen!
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mir gut vorstellen, wie schön luftig das Kleid bei Hitze ist. Ich vergesse ja immer, dass ich Knopfleisten bei Blusen nicht gleich bis zum Saum absteppen darf , wenn ich den Saum hübsch umschlagen will. Jedes Mal. Insofern hast du mein vollstes Verständnis bei den Schlitzdetails. Liebe Grüße, zuzsa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina, ich kommentiere viel zu selten bei dir. Mir gefällt alles supergut, was du nächste und trägst. Ja, und deine Post ist schon da. 1000 Dank. Natürlich informiere ich dich gerne über die Ergebnisse. LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Eine ungewohnte Shilouette, aber ein schönes Kleid. Und ein schöner Stoff.
    lg monika

    AntwortenLöschen