Freitag, 13. April 2018

Ada trifft Gable Top

Die französische Näh-Bloggerszene/IGAccounts und Schnittmusterdesigner begeistern mich im Moment sehr. Die Schnittmuster sind schlicht aber häufig mit kleinen Besonderheiten. So auch der Rock "Ada" von Wear Lemonade.



Auf den ersten Blick ist "Ada" ein Rock mit Knopfleiste. Auf den zweiten fällt jedoch auf, dass die Taschen abstehen und der Gürtel in einer blattartigen Verbreiterung endet. Zudem ist der Rock vorne einige Zentimeter kürzer als hinten.

Quelle: ada_pdf_1.pdf

Super bequem ist der Rock durch den Gummibund, der in der hinteren Mitte eingefügt ist. Vermutlich kann man den Rock deswegen einfach über die Hüften ziehen, ohne die Knöpfe zu öffnen. Das habe ich allerdings noch nicht ausgetestet, da es mir Spaß macht Knopflöcher zu nähen, seitdem ich bzw. meine Nähmaschine das kann und nutze diese deswegen auch gerne.


So richtig schick finde ich den Gummizug hinten auch nicht wirklich, da das Mehr an Stoff Falten wirft. Bei einem zweiten Rock würde ich den Gummizug vermutlich durch Abnäher ersetzen.

Die Taschen stehen eigentlich noch ein klein wenig mehr, da sie auf die Vorderteile aufgesetzt werden. Ich habe sie jedoch in der Seitennaht mit eingefasst, so dass ein guter Zentimeter an Weite verloren geht. Abgesehen davon, dass ich die Taschen so harmonischer finde, macht auch das Nähen mehr Spaß, da es einfacher ist. Für die kleine Tasche auf der Rückseite habe ich sehr viele Nadeln benötigt damit sie letztendlich am richtigen Platz sitzt.


Aber immerhin hat sich diese Steckerei gelohnt:


Das Schnittmuster "Ada" kann man bei Wear Lemonade als Papierschnitt bestellen. Leider sind die Schnitte recht teuer und auch die Versandkosten aus Frankreich verhältnismäßig hoch. Alternativ kann man im Pattern Corner die "Netflix de la couture" abschließen, eine Art Abonnement für mindestens drei Monate a 7,90€ durch das man Zugriff auf sämtliche Wear Lemonade Schnittmuster in pdf Form erhält. Leider muss man diese dann anschließend zuhause audrucken und zusammenkleben, da sie nicht im A0 Format angeboten werden. Neben den Schnittmustern bietete Wear Lemonade auch fertige Kleidung an.

Zum Rock trage ich ein T-Shirt nach dem Schnittmuster "Gable Top" von Jennifer Lauren aus einem Sommersweat. Ich mag das Schnittmuster sehr und habe beim letzten Me Made Mittwoch ein Shirt nach dem Schnitt in schwarz zu meiner roten Hosen getragen. Dieses rosa Shirt war das erste, welches ich ohne Anpassungen genäht habe.


Quelle: The_Gable_Top_by_Jennifer_Lauren_INSTRUCTIONS.pdf
Bisher habe ich nur die langärmelige "View 2" Version genäht. Im Sommer kommen bestimmt noch einige Shirts mit kurzen Ärmeln hinzu.

Damit der Ausschnitt beim Nähen nicht ausleiert ist etwas Geduld und ein Zickzackstich gefordert. Einfacher geht es mit einer Coverlock. Ansonsten ist das Shirt schnell genäht.

Wie tief der Ausschnitt wird hängt davon ab, wie weit man den Stoff nach innen legt. Bei mir waren es in der Mitte fast vier Zentimeter, die ich hinterher zum größten Teil abgeschnitten habe. Das finde ich etwas seltsam. Beim schwarzen Shirt habe ich noch etwas mehr weggenommen damit der Stoff nicht am Hals drückt.


Das Gable Top gibt es als pdf zum Download bei Jennifer Lauren.

Ich bin mir relativ sicher, dass es hier in nächster Zeit häufiger französische Schnittmuster zu sehen gibt.

Allen LeserInnen wünsche ich ein schönes Wochenende!

Nina

Kommentare:

  1. Sehr schick, das würde ich auch sofort anziehen;-),der Rock mit der Knopfleiste und den Taschen, perfekt.
    LG Annett

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir gut deine Kombi. Allerdings würde mich das "Grfalte" hinten auch stören! Aber du kannst das geanz bestimmt beim nächsten Rock abändern!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen