Mittwoch, 2. August 2017

Manchmal braucht man Sporthosen

Ich habe (hatte!) eine Sporthose, die ich ein Mal wöchentlich beim Pilates und ab und zu zuhause trage. Das war für meinen Urlaub zu wenig, da ich Yoga Pilates Ferien in Spanien gebucht hatte. Das bedeutete morgens vor dem Frühstück 90 Minuten Power Vinyasa Flow Yoga, am späten Nachmittag 60 Minuten Pilates und nach dem Abendessen 60 Minuten Yin Yoga. Nach zwei Tagen hätte ich waschen müssen oder mir wäre möglicherweise das Betreten des Raumes wegen Geruchsbelästigung verwehrt worden.


Da so ein Urlaub ja immer so unerwartet plötzlich kommt, habe ich einen Tag vor der Abreise an einem Vormittag drei weitere Hosen nach einem Burdaschnittmuster (Burda 11/2007, 122) genäht. Eigentlich sollten es nur zwei werden, da die Hose aber wirklich schnell genäht war, entstand noch eine dritte. 


Alle drei Hosen habe ich aus Stoffen aus meinem kleinen Lager genäht. Die Viskosejerseys sind Stoffcoupons vom Stoffmarkt. Sie eignen sich super. Die untere, graue Hose ist etwas dünn. Die Stoffe der braun-beigen und blauen Hose sind etwas fester und perfekt.


Ja, ich habe geschwitzt - es war anstrengend und heiß, ich war in Spanien -, dennoch habe ich mir nie einen schnell trocknenden Funktionsstoff gewünscht. Bis zur nächsten Einheit war der Stoff wieder trocken oder ich habe eine der anderen Hosen angezogen.


Für mich war das eine perfekte Woche. Die Zeit zwischen den Sporteinheiten habe ich in der Hängematte oder am Pool verbracht und gelesen. Entspannung pur. Am Strand war ich nur am ersten Tag. Er war mir zu voll und das Liegen in der Sonne viel zu antrengend. Dafür habe ich an dem einen Tag Delphine gesehen, die parallel zum Strand schwammen. Ich wusste bis dahin nicht, dass sie ihm so nahe kommen.


Eigentlich hatte ich vor, mir in Karlsruhe eine Yoga-Schule zu suchen und mindestens ein Mal die Woche einen Kurs zu besuchen, da mir die Woche wahnsinnig gut getan hat. Leider konnte ich mich bisher nicht dazu aufraffen. Mist.
Die Kurse in Spanien wurden von einer Berliner Yoga Schule "Yoga für dich" angeboten. Würde ich dort wohnen, hätte ich mich sofort angemeldet, da mir die Art des angebotenen Yogas gut gefallen hat.

Sollte ich doch noch eine passende Yogaschule in Karlsruhe finden, kann ich mir auch vorstellen, die Oberteile 123, die Träger laufen hinten über Kreuz, und 121 zu nähen. Es sind schöne, einfache Schnitte, die mir sehr gut gefallen. Die in Spanien getragenen Oberteile waren alle alt und gekauft.

Kommentare:

  1. Die Hosen waren bestimmt fast schneller genäht, als gekauft und du machst eine sehr gute Figur darin, : ).
    Das war bestimmt ein toller Urlaub für die Gesundheit, wie auch das Wohlbefinden.
    Ich habe auch schon ein paar Sporthosen für mich genäht, weil mir Kaufsporthosen meist zu kurz sind und Selbernähen in diesem Fall tatsächlich preislich günstiger ist.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich war nach dem Satz "90 min... VOR dem Frühstück" in ein kurzes Erschöpfungskoma gefallen...jetzt bin ich aber wieder da und nehme die Anregungen "Sport treiben"und "Nähen" in meinen Urlaub mit. Die Hosen gefallen mir sehr gut und sind in Aktion überaus überzeugend.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frühstücken vor 10 Uhr ist das pure Grauen. Ich muss dafür mindestens 3 Stunden wach sein oder l a n g e geschlafen haben. Sport hingegen macht mir nichts aus. Allerdings nur wenn der Termin steht. Freiwillig stehe ich dafür nicht auf. LG, Nina

      Löschen