Montag, 10. Juli 2017

Sophia Dress - By Hand London

Lange habe ich überlegt, ob ich das Schnittmuster für das Sophia Dress von By Hand London wirklich brauche, denn zum einen faszinierten mich die von der Mitte ausgehenden Abnäher sowie die tiefen V-Ausschnitte vorne und hinten, zum anderen bereiteten mir die Armausschnitte etwas Sorgen, da ich die Befürchtung hatte, dass diese die Achseln unvorteilhaft betonen.

Nachdem ich dieses Kleid aus einem Reststoff genäht habe, bin ich von dem Schnittmuster jedoch restlos überzeugt, so dass es mich letztes Wochenende nach Paris begleiten durfte.


Aufgrund des dunklen, gemusterten Stoffes sieht man bei meinem Kleid die interessanten Abnäher leider nicht. Sie formen den Stoff, so dass er sich perfekt an den Körper legt. 

Quelle: Sophia PDF.pdf
Die Abnäher finden sich im Rücken und am Rock wieder.

Das Schnittmuster enthält weitere Schnittteile für einen Kragen und einen weiten Rock. Mir gefällt die schlichte Variante allerdings sehr viel besser, da die Details, wie z. B. die eckigen Armausschnitte, des Kleides dabei sehr viel mehr zur Geltung kommen.


Das Kleid habe ich aus einem Viskose-Crepe-Stoff genäht, der sehr schön fällt. Es handelte sich dabei um ein Reststück von gerade mal 1,20m, über das ich mich bereits ein wenig geärgert hatte, da ich befürchtete, dass es ewig in meinem Schrank liegen wird, weil es für ein Kleid zu wenig ist. Wie so oft hatte ich den Stoff im Internet bestellt und da ich noch nicht wusste, was ich aus ihm nähen werde, 3m. Verwendet habe ich ihn dann für "Robe Vogue" nach Louis Antoinette, das ich jedoch noch nicht verbloggt habe. Seit Mai lag der Rest des Stoffes in meinem Schrank und fand nun überraschend schnell zum passenden Schnittmuster.


Um in dem schmalen Rock bequem laufen zu können, sieht By Hand London einen Schlitz in der vorderen Mitte vor. Ich habe diesen an die Seite verlegt.


Durch die tiefen V-Auschnitte ist das Kleid sehr luftig und ließ sich auch bei über 30 Grad angenehm tragen.


Das Kleid habe ich in Größe US 8/K12 genäht, das Oberteil um 2cm verlängert und damit die Brustabnäher tiefer gesetzt. Im Rücken sollte ich jedoch wieder einen Zentimeter herausnehmen damit das Kleid perfekt sitzt. Bei anderen Schnittmusterfirmen verlängere ich um 4cm. By Hand London scheint von einem längeren Oberkörper auszugehen.

 
Hält man sich an die reich bebilderte Anleitung, lässt sich das Kleid relativ problemlos nähen. Alleine das Einsetzen des nahtverdeckten Reißverschlusses erfordert ein wenig Geduld damit die Abnäher sowie die Naht zwischen Rock und Oberteil zusammenpassen.


Mich begeistert dieses Schnittmuster. In Paris hatte Claudia gleich zwei Kleider danach im Koffer. Bei mindestens einer der zwei weiteren Mitreisenden kam der Schnitt ebenfalls gut an. Ich möchte auf jeden Fall ein weiteres Kleid.

Kommentare:

  1. Ein wunderschönes und sehr feminines Kleid, das Dir hervorragend steht. Den schmalen Rock finde ich auch schöner...

    AntwortenLöschen
  2. Dein Kleid ist wunderschön! Der Stoff ist toll - wo hast Du den denn gekauft?
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Kleid, fürwahr!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen