Freitag, 21. April 2017

Ein Experiment - Vogue 9075

Manchmal sieht man Sachen und will sie sofort haben, obwohl man skeptisch ist, ob man sie wirklich braucht. So ging es mir mit dem Jumpsuit nach dem Schnittmuster "Vogue 9075", den ich bei der _feschenlola_vs._muckypup_ bei Instagram zum ersten Mal sah.

Ein Jumpsuit mit weiten Beinen und Falten? Vor allem die Falten am Po ließen sich mich zweifeln, ob das der richtige Schnitt für mich ist. Dennoch musste ich ihn unbedingt testen und das ist das Ergebnis.


Ok, denke ich. Aber auch sehr ungewohnt. Ich habe noch nie so weite Hosen getragen und auch Oliv gehörte bisher nicht zu meinen Farben.

Neben dem Jumpsuit enthält das Schnittmuster auch die Schnittteile für einen Rock. Da ich das Oberteil für mich aber nicht ideal finde, werde ich das Kleid wohl nie nähen.


Um eine Vorstellung von der Weite der Hosenbeine zu erhalten habe ich die Schnittteile auf dem Stoff fotografiert. Sie nehmen tatsächlich die gesamte (halbe) Stoffbreite ein.


Beim Abstecken der Falten und Nähen der Hose hat man deswegen verdammt große Stoffmassen vor sich liegen.


Und manchmal sehen die Hosenbeine dann wie ein Rock aus.


Im Alltag muss sich der Jumpsuit noch bewähren. Bisher habe ich ihn nur zuhause getragen und mich nicht wirklich getraut, ihn auch außerhalb der eigenen vier Wände zu tragen. Allerdings konnte ich dabei feststellen, dass er sehr bequem ist und ich mich in ihm wohl fühle.


Häufig helfen mir die Fotos für den Blog, zu beurteilen, ob mir ein Kleidungsstück gefällt und ob es sitzt. In meinem Spiegel gefällt mir nämlich fast alles, weil er eine wunderbare Figur zaubert. Er stammt aus irgendeinem Geschäft und wurde von meinem Vermieter aufgehängt. Die Kunden im Laden wird er erfreut haben.


Von hinten gefällt er mir auch.

Der Jumpsuit ist einfach und schnell zu nähen. Die Taille habe ich ein ganz klein wenig schmaler genäht und das Oberteil um vier Zentimeter verlängert (mache ich meistens). Letzteres war diesmal besonders wichtig, da die Taillennaht erst jetzt in der Taille sitzt und ich die zusätzlich Länge unbedingt brauche damit die Hose nicht an unpassenden Stellen kneift.

Da es sich bei diesem Modell um eine Testversion handelt wollte ich den Jumpsuit mit Belegen und ungefüttert nähen, um Zeit zu sparen. Leider sieht das Schnittmuster hier aber ein Futter vor und eben keine Belege. Da ich keine Lust hatte, Belege zu konstruieren, ist nun auch dieses Modell, wie die meisten meiner Kleider, gefüttert. Grundsätzlich gefällt mir das besser aber hier wollte ich bewusst eine Ausnahme mache.

Möglicherweise ist das doppelte Oberteil bei einigen Stoffen wichtig, um das Gewicht der Hose tragen zu können. Oder ist das Unsinn?

 
Ich habe den Jumpsuit in einem Webstoff aus einem Woll-Poly-Gemisch genäht, der schwer aber fließend fällt und von HüCo in Berlin stammt - wenn ich mich richtig erinnere.

Allen LeserInnen wünsche ich ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Hallo meine liebe,

    Ich finde an dem Beitrag wieder sehr schön, dass es um das Nähstück und das Nähen geht und über deine eigene Meinung und Erfahrung über diesen schnitt. Ich finde den Schnitt sehr schön und wieder sehr modern und hoffe dass du mit dem Kleidungsstück viel positives Feedback außerhalb deiner eigenen vier Wände erstes. LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Cooler Schnitt, ich kann beides verstehen, sowas unbedingt nähen zu wollen und sich dann nicht so recht trauen, dass "draußen" tragen zu wollen. Ich finde die Silhouette toll, für meinen Geschmack dürfte der Ausschnitt etwas weniger hoch sein. Ich würde es einfach mal versuchen, es auch draueßn zu tragen, manchmal braucht man einfach etwas Zeit um sich an ein neues Kleidungsstück zu gewöhnen.

    LG Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt der Jumpsuit sehr an dir. Für mich als Leserin wirkt das Outfit gar nicht so ungewohnt an Dir, höchstens die Länge. Ich glaube, das schreckt mich an solch weiten Hosen ab, sie brauchen eine Midilänge. Viel Spaß beim Ausführen lg Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab mir vor einiger Zeit eine Culotte nach einem Vogue-Schnitt genäht. Eigentlich auch erst mal zum ausprobieren. Und ich war auch ganz angenehm überrascht, wie gut sich das trug. Deine Variante gefällt mir ausgesprochen gut. Es steht Dir ganz wunderbar und muss unbedingt ausgeführt werden :-)
    Ich werde mir den Schnitt auf jeden Fall merken.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Das gefällt mir ja richtig gut, bin selbst überrascht? Und dir steht es ausgezeichnet.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Der Jumpsuit sieht richtig toll aus! Im ersten Moment dachte ich es sei ein Kleid.

    AntwortenLöschen