Samstag, 3. September 2016

Noch ein Rock aus Waxprint

Vor meinem Fenster hängen die ersten gelben Blätter womit die Anzeichen des Herbstes nicht mehr zu übersehen sind. Leider bin ich gedanklich noch garnicht so weit. Nach einem August, den ich zu großen Teilen in Schottland und Irland auf einer Jacht verbracht habe, fehlt mir der Sommer etwas. Zwar hatte ich einen wunderschönen Urlaub mit wunderbaren Menschen, das Gefühl von Sommer stellte sich aber leider selten ein. Auf dem Wäscheständer hingen anschließend unter anderem T-Shirts mit Rollkragen, Skiunterwäsche und eine Mütze. Bei nahezu 30 Grad Celsius trockneten sie innerhalb weniger Stunden, so dass ich sie zum Glück schnell in den Tiefen meines Schranks verschwinden lassen konnte. Die hohen Temperaturen der letzten beiden Wochen ermöglichten mir, meine vor dem Urlaub genähte Sommerkleidung doch noch das ein oder andere Mal anziehen konnte.

So diesen Rock. 


Ein Waxprintstoff wurde diesmal zu einem Hollyburn, Version A von Sewaholic. Version A ist etwas schmaler als die beiden anderen Varianten und eigentlich länger als von mir umgesetzt. Den Rock "Hollyburn" zu nähen bereitet mir jedes Mal aufs Neue viel Freude, da alle Teile perfekt zusammenpassen. Damit das Muster wirken kann, habe ich den Reißverschluss in die Seite verlegt und Vorder- wie Rückenteil im Bruch zugeschnitten und damit zwei Nähte gespart.


Dennoch gehört der Rock weder zu meinen Lieblingshollyburn- noch -waxprintröcken. Vielleicht liegt es am Muster? Oder an dem fehlenden Kombipartner? Keine Ahnung. Falls jemand einen Tipp hat, was ich dazu tragen kann: nur her damit!


Im Gegensatz zu meinen beiden anderen Waxprintröcken (I, II) besitzt dieser Taschen, die ihn eigentlich zu einem Lieblingsstück werden lassen sollten. Ich bin gespannt, ob sich die Liebe zum Rock noch positiv entwickelt.


Bei Karin findet man eine Sammlung von unterschiedlichsten Kleidungsstücken aus Waxprintstoffen.

Allen Leserinnen wünsche ich ein schönes Wochenende!

Erinnerung: Am Mittwoch kehrt der Me Made Mittwoch aus der Sommerpause zurück, ich freue mich schon sehr und hoffe auf einen ersten Ausblick auf den Herbst.

Kommentare:

  1. Der Rock ist bestimmt kein einfacher Kombipartner, außer schwarz. Und schwarz scheint mir nicht so deins zu sein?

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff ist eine Diva. Ich habe eine Hose aus diesem Stoff und finde es auch schwierig ein schönes Oberteil dazu zu finden. Weiß, auch gebrochen geht ganz gut und ich suche immer noch etwas in dem oliv, dass im Muster enthalten ist.
    Auch ein ziegelrot funktioniert ganz gut.
    Viel Erfolg beim Suchen, der Rock ist nämlich wunderschön.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Den Stoff finde ich (mal wieder) toll, aber ich wäre sicher nicht mutig genug gewesen, mir den auszusuchen. Wenn man dieses Himbeerrot aus dem Rock finden könnte? Ein kühles Bitterschokoladenbraun (und dann auch bei den Schuhen) könnte ich mir auch vorstellen, aber das ist derzeit eher noch schwerer aufzutreiben - mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht weiß, ob du das magst. Die Farben sind wirklich nicht einfach. Wenn ich zu deinen anderen Waxprintröcken zurückblättere, scheint mir, dass es eher ein dunkles Oberteil sein sollte.

    AntwortenLöschen
  4. Da ist wirklich ein sehr schicker Rock mit ausgefallenem Muster! Das hat nicht jeder!
    Warum ein Teil dann am Ende ständig getragen wird oder nur im Schrank rumhängt, weiß ich manchmal auch nicht. Manches gefällt mir auf dem Kleiderbügel irgendwie besser als an mir selbst.
    Zu dem Rock kann ich mir ein etwas dunkleres Oberteil auch gut vorstellen.
    Ein schönes Wochenende wünscht Julia

    AntwortenLöschen
  5. Toll sieht er aus!
    Ich würde Dunkelblau, Magenta oder Rotbraun dazu kombinieren. Es darf gerne was kräftiges sein!
    Liebe Grüße
    el Benschi

    AntwortenLöschen