Mittwoch, 7. September 2016

Me Made Mittwoch mit einem ganz besonderen Stoff

Heute ist der erste Me Made Mittwoch nach der Sommerpause und ich freue mich, mit einem Projekt zu beginnen, das mich zwei Jahre beschäftigt und nun ein gute Ende gefunden hat.

Erinnert sich noch jemand an die Aktion "Herbst-Stoffwechsel", die von Frau Siebenhundertsachen und Lotti Katzkowski vor langer Zeit (2014) ins Leben gerufen wurde? Es ging darum, eine andere teilnehmende Bloggerin anonym mit einem Stoff zu beschenken und selber einen Stoff von einer anderen Bloggerin zu erhalten und diesen Stoff zu einem geliebten Kleidungsstück zu vernähen.


Ich erhielt einen wunderschönen Crepestoff, den ich so schön fand, dass ich daraus unbedingt ein ganz besonderes Kleid nähen wollte. Und dies führte dazu, dass ich bis zum Finale im November 2014 einige Probemodelle nach unterschiedlichen Schnittmustern genäht hatte, aber der Stoff immer noch unvernäht im Schrank lag, weil der perfekte Schnitt nicht dabei war. Seitdem hatte ich den Stoff häufig in der Hand, konnte mich aber für keinen Schnitt entscheiden, so dass er bis zum Sommer 2016 als kleines Mahnmal und schlechtes Gewissen auf seine Bestimmung wartete.


Mit "Doris" von Sew Over It habe ich nun ein Schnittmuster gefunden, das mir so gut gefällt, dass ich den Stoffwechsel-Stoff zugeschnitten habe. Und ja: ich bin begeistert. Der schön fallende Crepe-Stoff ist für das Schnittmuster ideal.


Das Vorderteil hat aufgrund von Stoffmangel nur einen Beleg, wie ihn das Schnittmuster vorsieht. Das Rückenteil habe ich komplett gedoppelt.


Bei den Falten handelt es sich um offene Abnäher, die an der Brust schön aufspringen und dieser Raum schaffen. Die Knopfleiste ist reine Zierde, das Kleid wird an der Seite mit einem nahtverdeckten Reißverschluss geöffnet.


Um die Knöpfe gleichmäßig zu verteilen, habe ich einen Maßeinteiler vom Nähkontor genutzt. Sehr praktisch, da er das leidige Messen und Berechnen der Knopfabstände erübrigt.


Die Knöpfe habe ich eigenhändig mit Stoff bezogen (der Prittstift diente mir als Schablone für die Stoffkreise). Anscheinend hatte ich zu viel Kraft, da ich das neu erstandene Knopfbeziehungsset zerstört habe.

Entstanden ist so nach und nach ein Kleid, mit dem ich wirklich zufrieden bin.

Der Rock schwingt beim Gehen und Drehen im Alltag und macht jede Bewegung mit.


Hinten wird das Kleid mit Hilfe eines Bandes etwas mehr auf Taille gebracht. Aber wirklich nur etwas. Ich habe den Eindruck, dass es sich bei den Bändern eher um ein Designelement handelt als dass sie eine Funktion haben. Leider sind sie etwas zu kurz, um sie nach vorne zu binden. D. h. das Binden ist kein Problem. Sie enden dann aber etwa in der Mitte des Rockes und das sieht aus als habe man mit dem Stoff gespart.


Liebe Susi, es tut mir sehr leid, dass ich fast zwei Jahre gebraucht habe, den Stoff zu vernähen. Als Entschuldigung kann ich nur anführen, dass du meinen Geschmack zu 100% getroffen hast und ich damit meine Ansprüche an das Kleid so hoch gesetzt habe, dass ich lange Zeit nicht in der Lage war, mich für ein Schnittmuster zu entscheiden und den Stoff anzuschneiden.


Jetzt bin ich jedoch rundum zufrieden und glücklich und danke Dir von ganzem Herzen für diesen Stoff! 
Hannah und Lotti (ehemals "Faden verloren") danke ich für diese schöne Aktion!


Diesen Post habe ich beim Me Made Mittwoch verlinkt, der allwöchentlichen Ansammlung von Hobbynäherinnen, die ihre Produkte präsentieren. Begrüßt werden wir heute von der wunderbaren Karin.

Kommentare:

  1. Sehr hübsch finde ich dein Kleid. Und vielen dank für den Link zu dem maßeinteiler. Soetwas werde ich mir auch anschaffen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Das Warten hat sich gelohnt! Wirklich ein perfekter Stoff für Dich und den Schnitt.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ich bin auch der Ansicht, dass das Warten sich gelohnt hat. Toll, dass du so zufrieden bist! Das Kleid ist wunderschön. Ein toller Farbton. Die aufspringenden Abnäher und die bezogenen Knöpfe gefallen mir sehr.
    Das mit dem Knopfbeziehwerkzeug hätte auch mir passieren können...

    AntwortenLöschen
  4. Farbe und Schnitt passen perfekt zusammen und dann steht Dir das Kleid auch noch so gut, ein Traum! Ich bin auch eine Freundin von bezogenen Knöpfen, so ein Set wie Deins habe ich aber noch nicht gesehen. Ich kenne nur diese komischen Dinger von Prym.. LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Es hat sich absolut gelohnt, diese 2 Jahre zu warten! Das Kleid ist perfekt in Farbe, Stoff und Schnitt und es steht Dir ausgezeichnet. Ich möchte fast sagen: Bitte noch eins nähen und an mich verschicken.... es gefällt mir ausgesprochen gut. Liebe Grüße, Beatrice

    AntwortenLöschen
  6. Manchmal ist es doch das Beste, nicht gleich den erstbesten Schnitt zu nehmen, der einem in die Finger gerät. Dieser Schnitt passt wirklich super zum Stoff!
    Ein tolles Kleid und steht dir wunderbar!

    AntwortenLöschen
  7. Das Abwarten hat sich gelohnt. Ich finde Stoff, Schnitt und Farbe harmonieren aufs Beste. Die bezogenen Knöpfe runden das Ganze wunderbar ab.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  8. Was lange währt wird endlich gut! Es freut sich doch bestimmt auch dein Wichtel, dass du ein schönes und tragbares Kleid geschaffen hast! Udn viele Probekleider sind doch auch schmeichelhaft, besser so als den schönen Wichtelstoff zu versauen...

    AntwortenLöschen
  9. Klasse schaut das aus. Da hat sich das Abwarten und Rumsuchen wirklich gelohnt.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  10. Wunderwunderschön...Farbe, Schnitt, Passform.
    Gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Wie gut, dass Du den wunderbaren Stoff für diesen Schnitt noch hattest! Farbe und Beschaffenheit sehen sehr schön aus, die bezogenen Knöpfe passen sehr gut.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  12. Ein tolles Kleid aus einem wunderbaren Stoff!
    Der Schnitt lacht mich wirklich an. Eine Kleinigkeit irritiert mich allerdings und ich hoffe, dass es o.k. ist, wenn ich hier frage: Liegt es an den Anpassungen oder am Schnitt, dass die Nähte der Abnäherfalte im Vorderteil und der Teilungsnähte im vorderen Rock an unterschiedlichen Taillenpunkten enden?
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bele, gute Blick! Du hast absolut recht! Ich habe das Kleid im Sommer genäht und beim Post vergessen, zu erwähnen, dass ich die Abnäher des Vorderteils nach außen verlegt habe, wodurch die Rocknähte leider nicht mehr in die Abnäher übergehen. Das Problem ist mir beim Nähen aufgefallen. Eine Änderung schien mir zu kompliziert. Warum, kann ich allerdings nicht mehr erklären. Denn eigentlich hätte ich nur zwei Nähte trennen müssen. Also, kein Problem des Schnittmusters, sondern ein selbstgemachtes. LG, Nina

      Löschen
    2. Liebe Nina, danke für die ausführliche Antwort! Und gut zu wissen, dass die Abnäherverlegung nicht in einem unförmigen Oberteil endet... Je länger ich deine Version betrachte, desto begeisterter bin ich vom Fall und der Farbe des Crepestoffes. Hachz.

      Löschen
  13. Petrol ist an sich ja schon eine tolle ausgefallene Farbe. Wenn dann noch schönes Material und dieser tolle Schnitt dazu kommen. Perfekt! Steht Dir ausserordentlich gut.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab Doris ja Probegenäht und fand es für mich nicht passend. Aber wenn ich dieses wunderschöne Kleid an dir sehe, sollte ich dem Schnitt noch eine Chance geben. Es war gut, dass du für diesen tollen Stoff genau auf den richtigen Schnitt gewartet hast. Sehr gute Wahl.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  15. Ach Nina, was für wundervolle Kleider bei Dir entstehen! Da hat sich das Warten und die Sorgfalt bei der Auswahl des Schnittes gelohnt.
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  16. Ach, liebe Nina, ich freue mich sehr Dich in diesem wunderbaren Kleid zu sehen. Genauso schön hatte ich mir das bei der Wahl des Stoffes vorgestellt und ich bin sehr froh, dass Dir das Kleid in diesem Stoff auch so gut gefällt. Manchmal brauchts eben bei der Schnitt & Stoff Kombi viel Muße und das ist auch gut so. Tolles Kleid! Es steht Dir hervorragend und die Farbe finde ich wunderbar an Dir, Liebste Grüße bis bald Susi

    AntwortenLöschen
  17. Ein richtig schönes und tolles Kleid. Manchmal braucht ein. Manchmal braucht es sein Zeit, bis der richtige Schnitt gefunden ist, dafür hat man umso mehr Freude am Kleidungsstück.
    Der Masseinteiler finde ich so gut, den muss ich mir auch besorgen.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  18. Ein schönes Kleid! Perfekter Stoff und Schnitt für Dich! Das Warten hat sich gelohnt.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen