Samstag, 17. September 2016

Kobenhavn - How to do Fashion

Es gibt überzeugende Gründe, warum dieses Kleid (noch) nicht (mehr) tragbar ist: Es ist bereits zu kalt, ich habe keinen passenden BH und beim Abschlussbügeln ein kleines Loch in das Rückenteil geschnitten. Dennoch möchte ich es gerne zeigen, da ich es wunderschön finde und es anschließend bis zum nächsten Sommer im Schrank verschwindet.


Dieses UFO wird trotz der oben beschriebenen Probleme überwintern und ich freue mich schon, es im Mai wieder hervorzuholen und dann
  • das eine Rückenteil neu zuzuschneiden - ich habe noch Stoff!! 
  • einen passenden BH zu kaufen - ein einfacher Neckholder reicht nicht, es muss gleichzeitig ein Balkonette BH sein damit die Träger möglichst weit außen ansetzen.
  • wird es im nächsten Sommer bestimmt wieder heiß.
Weil mir wohl nicht bewusst war, dass ich vier Wochen des Sommers in Großbritannien verbringen werde, wo nur Einheimische 22 Grad Celsius als heiß empfinden, habe ich zu Beginn des Sommers dieses Schnittmuster bei How to do Fashion bestellt.


Ich bin von Vanlose und Arhus so begeistert, dass ich erneut bereit war, recht viel Geld für einen Schnitt auszugeben. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Die Temperaturen von Mai bis Juli hielten mich aber davon ab, es zu nutzen. Als der Wetterbericht für letzte Woche dann noch mal 30 Grad Celsius voraussagte, schnitt ich das Kleid zu und freute mich, es noch ein Mal tragen zu können.


Beim abschließenden Bügeln schnitt ich dann beim Abschneiden eines letzten Fadens in den Stoff. Habe ich mich geärgert!


Denn Zeit, das Rückenteil zu ersetzen hatte ich nicht, so dass klar war, dass ich das Kleid in diesem Jahr nicht mehr tragen werden.

Kurzzeitig versuchte ich einen "Flicken" zu nähen - vielleicht dachte ich auch, ein wenig Voodoo wird schon helfen - gab dann aber auf, weil mir das Ergebnis ganz und gar nicht gefiel.


Das Kleid sitzt und das Nähen war aufgrund der Passgenauigkeit ein großes Vergnügen. Der Rock ist im Schnittmuster zu den Knien hin schmaler. Ich war ein wenig besorgt, dass mir die Rockform nicht stehen wird, so dass ich beim Zuschneiden an jedem Schnittteil ca 3cm an der Seite zugegeben habe. Ich werden bei einem weiteren Kleid den schmale Rock ausprobieren. Vielleicht nähe ich die 2. Version noch in diesem Herbst. Mal sehen.


Alleine das Legen der Falten hat mir einiges Kopfzerbrechen bereitet. Zwar gibt es im Internet eine Anleitung zum Nähen des Kleides, die Bilder fand ich jedoch - im Gegensatz zu den Anleitungen von Vanlose und Arhus - wenig aussagekräftig. Aus lauter Verzweiflung bin ich bei Instagram auf die Suche gegangen und habe bei howtodofashion Bilder gefunden, die mir weitergeholfen haben. Zumindest denke ich, dass die Falten so aussehen sollen.


Im Futter sieht man sie besser als bei dem gemusterten Stoff.


Jetzt heißt es also: Warten auf den nächsten Sommer!


Ich freue mich drauf!


Kommentare:

  1. Ein sehr schönes Kleid ist das geworden....schade das der Schnitt drin ist, zum Glück hast Du ja noch Stoff.
    Viel Erfolg!
    Schuermurr

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Kleid, vielleicht kannst Du einen Flug in die Sonne nehmen, um es auszuführen. Also ich setze es für nächstes Jahr auf die Liste, lg Michaela

    AntwortenLöschen