Mittwoch, 15. Juni 2016

Reisekleidung: Sallie, Jumpsuit

Das lange Fronleichnamswochenende habe ich vor meiner Reise nach Giglio zum Nähen genutzt. Dabei ist nicht nur das knallrote Vogue 1027 entstanden sondern auch mein dritter Jumpsuit nach dem Schnittmuster "Sallie" von Closet Case Patterns. Neben einem schwarzen und einem dunkelroten Jumpsuit besitze ich nun auch einen braunen.


Ich mag den Schnitt wegen seines tollen Rückenteils und der Bequemlichkeit des Jumpsuits. Er wird aus Jersey genäht und passt sich der Figur damit wunderbar an, die Hose besitzt zwei große Taschen. Abgesehen vom Ausschnitt, den ich um ca 1,5cm verkleinert habe, habe ich keine Änderungen am Schnitt vorgenommen. Bei einer vierten Sallie würde ich das Oberteil um zwei Zentimeter verlängern, wenn ich daran denke. Bei diesem habe ich das vergessen.

Meine Sorge, dass der Jersey beim Tragen ausleiern wird und dadurch vor allem an den Knien und am Popo Beulen entstehen, war unbegründet. Ich habe ihn auf der Rückreise nach Karlsruhe getragen. Nach 15 Stunden Busfahrt zeichneten sich keine Knie im Stoff ab.


Der Jumpsuit ist recht schnell zusammengenäht und Closet Case Patterns liefert eine anschaulich Anleitung mit vielen Bildern zum Schnitt. Alleine der Ausschnitt bereitet mir immer ein wenig Ärger. 
Das Oberteil ist komplett gefüttert. Damit sich das Futter außen nicht zeigt, gibt es ein zweites Schnittteil, das nur minimal kleiner ist als das Schnittteil für den Außenstoff, so dass es sich nicht nach außen wendet. 


An die Ausschnittkante soll vor dem Zusammennähen ein Framilionband angebracht werden damit der Ausschnitt nicht ausleiert. Das bereitet mir jedes Mal viel Ärger. Bei diesem Jumpsuit stand plötzlich die eine Seite vom rückwärtigen Ausschnitt ab. Bemerkt habe ich das erst als der Jumpsuit komplett zusammengenäht war. Ich musste also das Oberteil wieder von der Hose lösen, um an die Naht zu kommen. Das kostet Zeit und mich im Besonderen ein hohes Maß an Geduld. Insgesamt hätte ich beim Annähen des Framilonbandes etwas mehr ziehen können damit sich der Ausschnitt besser an den Körper legt. 


Die Fotosession musste beendet werden, weil die Fähre in den Hafen einlief, so dass nun ein Bild von den Taschen fehlt. 

Auf den Bildern sieht man übrigens nahezu den gesamten Hafen von Giglio. Die Costa Concordia war dort für zwei Jahre das mit Abstand größte Schiff. Selbst die Auto-Fähren wirkten daneben niedlich und klein.


Ab der nächsten Woche gibt es dann wieder Bilder aus dem Wohnzimmer. Verena danke ich für die Geduld beim Fotografieren auf Giglio und die schönen Fotos.

Auf dem Me Made Mittwoch Blog begrüßt uns heute Sybille, die ebenfalls ihre Urlaubskleidung vorstellt. Dabei ist viel Animalprint und damit: typisch Sybille! Und mir gefällt es SEHR, SEHR gut! Wenn mich vor einem Jahr jemand gefragt hätte, ob ich mir vorstellen kann, jemals Animalprint zu mögen oder zu tragen, ich hätte mit absoluter Überzeugung geantwortet: NIEMALS.

Kommentare:

  1. Oh ist der schön! Danke für den Tipp mit dem Framilonband, eigentlich wollte ich einen Jumpsuit von Simplicity nähen aber Deine Sallie-Version ist einfach zu toll, da habe ich spontan umgeswitcht! LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wunderschön!!!!
    Ich habe bei meiner letzten Sallie nur einen Vlieselinestreifen an den Susschnitt gebügelt, das geht ganz gut. Jetzt nhe ich einen in kurz mit Spaghettiträgern, du auch?
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön dein Jumpsuit.Muss mir mal den Schnitt genauer anschauen...
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  4. In jeder Farbe, immer wieder schön.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hach, deine Photos lassen mich wieder in Erinnerung an Giglio schwelgen.
    Der Jumpsuit steht dir sehr gut und ich kann mir vorstellen, dass er für eine lange Reise richtig bequem ist.

    AntwortenLöschen
  6. Steht Dir ganz klasse!
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  7. Toll, dein Jumpsuit. Das Braun steht Dir total gut, sieht sehr schick aus. Ich habe auch noch einen unifarbenen auf der Liste..

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schick! Und wenn die Kleidung dazu auch noch bequem ist, ist doch alles perfekt!
    LG,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir ist die erste Probeversion auch an der Kürze gescheitert. Der nächste Versuch wird so aussehen wie deiner: Passend und schwarz! ^^

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank dir für die lieben Worte :) Also ich bin normalerweise kein grosser Fan von Jumpsuits, aber der Sallie Schnitt steht dir einfach hervorragend und hat gar keine Pyjama-Attitüde, sondern sieht sehr elegant aus. Gerade der Rückenausschnitt ist einfach klasse!

    AntwortenLöschen
  11. Bei dir sieht das so elegant aus! Ich sehe in sowas immer so plump aus... Steht dir einfach ausgezeichnet!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  12. Ist das ein tolles Stück! Stylish, aber mehr noch: stilvoll. Sommerlich und bequem und trotzdem perfekt angezogen. Ich bin absolut hingerissen!

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  13. Du siehst toll aus in deinem Jumpsuit, schön das die Teile dazu auch noch so bequem sind. Ich habe den Schnitt am vergangenen Wochenende " Probe" genäht und bin sehr angetan, insbesondere davon, wie das Oberteil verarbeitet wird. Ich habe auf den Auschnitt Vlieseline Kantenband gebügelt, das hat gut funktioniert. LG, Anni

    AntwortenLöschen
  14. This jumpsuit is lovely! It fits you so well, nice job :)
    I've been meaning to make one, but I can't decide on the bodice style. I guess that just means I have to make more than one :D

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt war ich noch ein bisschen auf deinem Blog spazieren. Toll dein Jumpsuit. So einen möchte ich auch gerne noch nähen. Ist der schwer? Noch bin ich am Lernen vom Klamottennähen?!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  16. Sieht toll aus! Und sehr schöne Fotos. :-)

    AntwortenLöschen