Sonntag, 15. Mai 2016

Plötzlich wollte ich eine WickelBLUSE.

Ich war ein wenig überrascht, denn plötzlich wollte ich eine WickelBLUSE. Kein Wickelkleid, sondern eine Wickelbluse und das, obwohl ich eigentlich keine Blusen trage. In diesem Sommer möchte ich aber mehr Röcke und vielleicht sogar Hosen tragen, so dass ich Oberteile benötige. T-Shirts finde ich oft langweilig, warum dann nicht eine Wickelbluse.


Ein etwas längerer Blick in meine (aktuelleren) Burda Zeitschriften ergab, dass ich tatsächlich kein Schnittmuster für eine solche besitze. Auch unter den zahlreichen anderen Schnittmustern fand ich keine Wickelbluse.

Also musste mal wieder das world wide web herhalten. Bei burdastyle.de fand ich gleich mehrere in Frage kommende Schnittmuster.

Zunächst gefiel mir diese Cachecoeur-Wickelbluse. Burda beschreibt sie wie folgt: "Diese sexy Wickelbluse erlaubt tiefe Einblicke... dank transparentem Krepp-Chiffon." Sieht man sich das Bild an, liegt dies nicht ausschließlich am Chiffon. Aufgrund meiner recht frischen Erfahrung mit tiefen Burda-Ausschnitten, schied sie leider wieder aus.

Niedlich fand ich die Wickelbluse mit Puffärmeln. Sie ist sehr sommerlich und wenn die Temperaturen draußen 20 Grad Celsius erreichen, denke ich sicherlich noch einmal über dieses Schnittmuster nach. Nachdem ich den Schnitt bei Burda wiedergefunden hatte, konnte ich mich auch erinnern, ihn bereits in verschiedenen Blogs gesehen zu haben. So zeigen zum Beispiel Melanie, Andrea oder Silke Blusen nach diesem Schnittmuster. Interessant finde ich dieses Modell aus einer Burda vom April 2013. Aber auch für diese Wickelbluse, muss es noch etwas wärmer werden.

Diese Wickelbluse erinnerte mich hingegen an den Herbst und schied deswegen auch aus.

Ich nutze burdastyle.de übrigens vorrangig zum Suchen von Schnittmustern, um nicht in meinen ganzen Zeitschriften blättern zu müssen. Heißt ein Modell zum Beispiel "NR. 120A-042013-DL", so handelt es sich um Modell 120A aus der Burda vom April (04) 2013. DL heißt vermutlich Deutschland. Sehr praktisch!

Letztendlich habe ich mich aber für ein Modell entschieden, das als Einzelschnitt (burda style 1008) erschienen ist. Es ist damit mein erster Einzelschnitt von Burda.




Mir gefällt der Kragen und der leicht rund wirkende Ausschnitt.


Meine Bluse ist nicht perfekt. Die Einschnitte beim Kragen sind nicht gleich lang und ich sollte das unbedingt ändern. Leider habe ich das erst festgestellt als die Bluse fertig war.  Da das Muster aber recht dominant ist, hoffe ich, dass die unterschiedlich langen Enden nicht jedem gleich auffallen. Bei der nächsten Bluse muss ich darauf UNBEDINGT achten.


Da der Stoff recht dünn ist, habe ich Bedenken, dass die Bluse lange halten wird, so dass sich Änderungen nicht unbedingt lohnen.

Im Gegensatz zu allen anderen Schnittmustern von Burda sind die Schultern hier nicht zu breit. Ich vermute jedoch, dass das am Schnitt liegt, der vermutlich schmalere Schultern vorsieht und dafür Ärmel, die auf der Schulter angesetzt sind. Bei mir beginnen die Ärmel erst am Ende der Schultern.


Bei einer zweiten Version würde ich die Bänder etwas schmaler schneiden und sie nicht zwangsläufig mit Vlieseline verstärken. An dieser Bluse erscheinen sie im Gegensatz zum Rest der Bluse recht steif. Die Bänder sind im übrigen bereits ca. 3cm schmaler als vorgesehen, weil der Stoff, den ich vor einiger Zeit bei *bay ersteigert hatte, sonst nicht gereicht hätte.

Kommentare:

  1. Eine sehr sehr schöne Bluse.
    Da kannst du ruhig weitere nähen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Schicke Wickelbluse!
    Ich glaube allerdings DL steht für DownLoad und nicht für Deutschland! ;-) Ich habe auch noch eine Wickelbluse von Burda auf meiner imaginären Nähliste.
    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bluse, mich reizen wickelblusen auch, obwohl ich keine guten Erfahrungen damit habe. Der Stoff sollte nicht zu steif sein und Viskose ist immer beim nähen so rutschig.
    Deine sieht sehr gut aus.
    LG schurrmurr

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Variante zu Rock & Co.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen