Mittwoch, 25. Mai 2016

Motto Me Made Mittwoch "Animalprint"

Heute ist Motto-Tag beim Me Made Mittwoch!

Ich fand die Idee großartig, einen Mittwoch unter das Motto "Tierprint" zu stellen, da ich in letzter Zeit viele tolle Beispiele gesehen, mich bisher aber nicht getraut habe, so etwas anzuziehen. Ich fand die Muster für mich zu wüst, zu wild, zu unruhig. Die Ankündigung des Mottos brachte mich in Zugzwang. Wir - das MMMTeam - wollten ein gemeinsames Foto, jede mit einem Kleidungsstück aus Stoff, der etwas mit einem Tier zu tun hat. Ich wollte mich dabei aus meiner Komfortzone der kleinen Vögel herausbewegen.


Einen ersten Test ermöglichte ein Kleid, das ich bestellt hatte. Der Blick in den Spiegel sagte: prima, sieht gut aus, es passt aber nicht. Ok, dachte ich, halb so schlimm, ich nähe mir ja auch viel lieber ein Kleid als dass ich eins kaufe. Ich habe es also zurückgeschickt und suchte nach einem passenden Stoff.

Mit Monika fand ich auf dem Stoffmarkt in Karlsruhe einen crepartigen Viskosestoff, der mir gefiel. Er hat kein typisches Tiermuster, erinnert aber trotzdem an ein solches. Wieder traten Zweifel auf: Erkennt man das Muster als Tierprint oder sind es einfach nur Flecken?


Als ich das Kleid letzten Freitag zum ersten Mal trug, kam eine Kollegin auf mich zu und sagte: Ah, Motto "Animalprint". Danke, liebe Julia, du hast meine Zweifel innerhalb von Sekunden zerstreut.


Und nun die Überraschung: es gefällt mir! Sehr sogar. Nachdem es am Wochenende die Waschmaschine kennenlernte, habe ich es am Montag gleich wieder angezogen und war enttäuscht, es im Laufe des Tages gegen etwas wärmeres tauschen zu müssen, weil ich sonst erfroren wäre.


Genäht habe ich es nach Simplicity 1882, den ich vor gut einem Jahr bereits einmal verwendet habe. Den Schnitt hatte ich mit Hilfe einer Schneiderin an meine Figur angepasst. Trotzdem habe ich diesmal alles zunächst geheftet und die Passform geprüft und an der ein oder anderen Stelle noch einen Zentimeter herausgenommen. Nun sitzt es perfekt.


Leider sieht man bei dem wilden Muster die Details des Schnittes nicht.

Die Haare sind ab! Solche Struwwelpeter-Bilder gibt es dann nicht mehr.
Die Tascheneingriffe habe ich mit Paspel eingefasst.


Da die allermeisten Nähte aufeinander passen und der Schnitt wirklich hübsche Details - den Kragen möchte ich auch irgendwann mal an ein Kleid nähen - hat, bedauere ich das wilde Muster fast ein wenig, weil sie darin alle verschwinden.


Aber ich weiß, dass es sie gibt und fühle mich in dem Kleid rundum wohl!


Beim Bügeln hat sich da doch tatsächlich eine kleine Falte eingeschlichen. 

Woran erinnert denn nun das Muster? Mir fallen dabei eigentlich nur Hyänen ein - genauer Tüpfelhyänen - und damit eine der hässlichsten Tierfamilien überhaupt. Egal. Mir gefällts!



Ich freue mich schon auf die Beiträge der anderen Me Made Mittwoch Teilnehmerinnen und werde sie mir heute bzw. spätestens morgen dank "Fronleichnam" alle ansehen!

Kommentare:

  1. Das wilde Muster des Kleides gefällt mir sehr. Und das Haarstyling passt doch bestens zum Motto, : ).
    Klar, wenn Muster im Spiel sind, treten Schnittdetails in den Hintergrund, aber das macht ja nichts. Du kannst den Schnitt ja jederzeit mit einem Unistoff wiederholen und hast dann ein ganz anderes Kleid.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Doch keine Anna Leo. Gefällt mir sehr gut dein Leo Kleid. Und klar kann man das erkennen. Man muss sich ja erst mal langsam rantasten.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Ein chices Leodesign! Gefällt mir gut!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. Ich erkenne Haarbüschel, oder Federn ... Der Stoff ist sehr schön und Du hast ein wunderbares Kleid daraus gemacht!
    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
  5. Traumschön, dein Kleid. Das Anpassen an deine Maße hat sich wirklich gelohnt.
    Liebe Grüße
    Quintilia

    AntwortenLöschen
  6. das ist mutiert ! oder der Wärter hat ein paar Türen nicht richtig zugemacht....Spontanorgie mit Leo, Gepard und Puschelhase. Mischlinge sind doch immer die schönsten (Kleider).
    lg,
    Susa

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Toller Schnitt, toller Stoff, einfach ein wunderschönes Kleid für dich! Viel Spaß beim Tragen! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  8. Dein Mut wird mit einem echt tollen Kleid belohnt. Schaut super aus, das Muster finde ich sehr schön als Kleid und auf Hyäne würde ich im Leben nicht kommen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Das Kleid ist toll geworden und steht Dir "trotz" Animalprint sehr gut. :-) Der Schnitt ist klasse, danke fürs Zeigen.

    Lieber Gruß,
    Muriel

    AntwortenLöschen
  10. Haha Hyänen! Ich finde, das schöne Kleid hat einen schöneren Namen verdient!

    AntwortenLöschen
  11. Ein total schönes Kleid! Und wenn man auch die feinen Details nicht auf den ersten Blick erkennt, Hauptsache, du weißt um sie und freust dich dran!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  12. Ein tolles Kleid! Schön, dass Du noch die Nahaufnahmen angefügt hast - die Paspel und die anderen Schnittdetails sind ja wunderbar. LG Ina

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ein ganz besonders schönes Kleid! Die Taschen, der Stoff un DU...
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  14. Ein sehr schönes Kleid, egal ob Tierprint oder Flecken:-)
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  15. Das Kleid gefällt mir klasse und das Muster
    ist sehr schön und steht dir auch sehr gut.
    Die Schnittanpassung hat sich absolut gelohnt,
    denn das Kleid sitzt phantastisch.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  16. Das ist ein traumhaft schönes Kleid, sehr schöner Stoff und perfekt angepasst. Du siehst toll aus und gar nicht nach Hyäne :-)!
    LG, C.

    AntwortenLöschen
  17. Ein wunderschönes Kleid! Und ich habe gerade ausgiebig die Paspeltaschen bewundert. Sehr sehr edel.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  18. Der Schnitt ist toll für Dich! Und natürlich erkennt frau die Leo Flecken!Den Stoff habt ihr gut ausgewählt, ist total Nina und trotzdem Leo!
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen