Sonntag, 15. November 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015

Dieser Post ist zunächst auf dem MMMblog veröffentlicht worden. Da ich die Entwicklung zum Weihnachtskleid 2015 gerne vollständig auf meinem Blog haben möchte, erscheint er hier, leicht gekürzt, erneut.
(...)

Heute dreht sich alles um den Rückblick auf die Weihnachtsoutfits der letzten Jahre. (...)

Ich bleibe meinem Blognamen "kleidermanie" treu und werde in diesem Jahr ein Kleid nähen. Natürlich habe ich auch vor zwei Jahren ein Kleid genäht.


Leider habe ich das Kleid nur zwei Mal getragen. Es ist mir zu bieder und ich habe auch keine passenden Schuhe. Das Weihnachtskleid 2015 soll meinen Kleiderschrank häufiger verlassen.

Dafür habe ich vor allem meine Schnittmusterzeitschriften und Einzelschnitte angesehen. Alleine diese bieten so viele Möglichkeiten, dass ich noch keine Entscheidung getroffen habe. Letztendlich habe ich mich aber wenig von meiner bevorzugten Schnittführung entfernt. Ein einziges Modell wäre ein Wagnis und reizt mich deswegen sehr. Unten dazu mehr. Zunächst die sehr klassischen Schnitte, die in die engere Wahl für das Weihnachtskleid 2015 gekommen sind.

Besonders inspirierend fand ich in diesem Jahr die burdastyle vom September. Mir gefallen gleich mehrere Modelle, von denen zwei als Weihnachtskleid in Frage kommen.

Zunächst das Shiftkleid 108B. Ich habe bereits mehrere Kleider, die diesem ähneln und die ich sehr gerne trage. Im Gegensatz zu diesem haben sie keine Taschen und französische Nähte.


An diesem Kleid mit Wickeleffekt (burdastyle 09/2015, 107) reizen mich der Schnitt und der Stoff. Er kostet fast 40 Euro pro Meter und man benötigt 2,50m. Das wird teuer und ist mir selbst als Weihnachtskleid etwas viel. Ich benötige also eine Alternative.


Dieses Kleid (burdastyle 07/2015, 140) hat eine ganz besondere Linienführung, die mir sehr gefällt. Mein Weihnachtskleid würde weniger bunt aber ich vermute, dass der Schnitt auch in einem unifarbenen Stoff gut wirkt. Mein Kleid würde zudem vermutlich etwas kürzer. Nastjusha hat ihn für ein Hochzeitsgastkleid verwendet.


Verliebt bin ich in diesen Schnitt. Er ist einfach und schön und lässt jeden Stoff wirken. Der Ausschnitt ist etwas tief, das lässt sich aber einfach ändern.


Und dann gibt es ein Schnittmuster, dass Weihnachten etwas unvernünftig ist, mich aber schon den ganzen Sommer beschäftigt hat. Fiona zeigt eine sehr schöne Version. Das Schnittmuster Midsummer Night´s Dream gibt es zum download bei Papercut Patterns. Zu dünn? Werde ich darin erfrieren? Vermutlich.

 Quelle: http://papercutpatterns.com/collections/pdf-digital-print-
at-home-patterns/products/midsummer-nights-dream-pdf, 28.10.2015
Ehrlich gesagt habe ich noch mehr Ideen. Ein Kleid aus der Burda Vintage 60er Jahre hat es mir ebenfalls angetan, sowie ... und ..., ...., .... Nun ja, entscheiden muss ich mich und vielleicht führen die Beiträge der anderen Teilnehmerinnen dazu, dass ich noch mehr Ideen habe und die Entscheidung noch schwerer fällt.

Auf dem Me Made Mittwoch Blog treffen sich zahlreiche Hobbyschneiderinnen, die am Weihnachtskleid Sew Along teilnehmen wollen. Das Linktool ist bis Dienstag, 17.12.2015 geöffnet. Auf ihre Ideen bin ich sehr gespannt!

Kommentare:

  1. Eine schöne Auswahl..da wüsste ich nicht, wie ich entscheiden würde.
    Das zweite aus der Burda mit dem Wickelkleideffekt hab ich im Urlaub schon genäht und bisher nur einmal getragen, weil sehr klassisch aus schwarzem Romanit. Es sitzt aber sehr schön und macht ein tolles Dekollete.
    Liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  2. Das Burda-Shiftkleid mit den Taschen habe ich in der Plusversion genäht. Die Taschen sind toll. Der Schnitt hat was und aus dem richtigen Stoff kann es auch gut zu festlichen Anlässen getragen werden.
    Mir gefällt das Burda Kleid mit dem etwas tieferen Ausschnitt sehr gut. Wie Du schon sagst, den Ausschnitt kann man ja etwas entschärfen.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt der vorletzte Schnitt sehr gut (Das Blumenkleid aus der Burda), diesen habe ich auch schon mal genäht (:
    Die Version von Fiona von dem Papercut Schnitt kenn ich auch, die gefällt mir ebenfalls sehr ! Das wäre sicher ein sehr luftiges Weihnachtskleid, andererseits müsstest Du auch über die anderen Kleider ein Jäckchen tragen - wieso also nicht?
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen