Sonntag, 18. Oktober 2015

WJSA: Erster Zwischenstand

Wie im letzten Post bereits angekündigt, nähe ich das Jacken-Modell aus der Burda 2009. Aufgrund des recht langweiligen Stoffes, den ich ausgewählt habe, habe ich mich jedoch entgegen meines ursprünglichen Vorhabens entschieden, die Schulterriegel und Passe zu nähen.


Dadurch und durch die vielen Gürtel- und Ärmelschlaufen, bin ich ständig mit irgendwelchen Kleinteilen beschäftigt und komme nicht so richtig voran.


Der Kragen sieht auf dem Bild etwas merkwürdig aus. Ich habe mir die Jacke daraufhin nochmal angesehen. Es liegt wohl an der Bildperspektive.



Bevor ich vor zwei Wochen auf den Stoffmarkt nach Mannheim gefahren bin - warum hat mir niemand gesagt, dass dort verkaufsoffener Sonntag ist? Es war so voll! - , habe ich in meiner Knopfkiste überraschender Weise passende Knöpfe gefunden! Ich glaube, dass sie auch vom Marc Aurel Outlet in Verl stammen. 


Hier habe ich sie mir einer Stecknadel an die Jacke gepinnt.


Auf dem Mannheimer Stoffmarkt habe ich ein Steppfutter gekauft, dessen Farbe mir etwas zu grell ist. Zudem hätte ich gerne ein Streifen- und kein Karosteppfutter gehabt. Aber es gab keins.


Nun musste ich leider feststellen, dass die Jacke mit dem Futter zu eng ist. Das ist so unglaublich ärgerlich. Während des Nähens des Oberstoffes hatte ich bereits das Gefühl, dass die Jacke zu eng werden könnte. Ich hatte deswegen bereits alle Nähte ein zweites Mal genäht und musste nur noch die alten entfernen. Bei einer zweiten Anprobe habe ich beschlossen, dass die Jacke passt und die zweiten Nähte wieder entfernt. Wie sich nun rausstellt: ein Fehler.

Ganz sicher: die Taschenklappen befinden sich auf einer Höhe!

Ich werde ein neues Futter aus einem einfachen Futterstoff nähen und hoffe, dass die Jacke damit passt.

Richtig überzeugt bin ich noch nicht. Ich hoffe, dass sich die Begeisterung noch einstellen wird. Den zweiten Zwischenstand gibt es am 1. November auf dem MMMblog, auf dem sich heute alle fleißigen Näherinnen treffen, um von ihren Erfahrungen beim Nähen zu berichten.
  • 15.11. - Endspurt: Nur noch ein paar Kleinigkeiten! Tutorial: Füttern 
  • 29.11. - Finale: Jetzt kann der Winter kommen!

Kommentare:

  1. Ich kann dich gut verstehen, aber die jacke sieht toll aus!mit einfackem futter passt sie bestimmt.lg sybille

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Stoff gar nicht langweilig... lediglich zurückhaltend. Die vielen Riegel tun dem Schnitt sicher dennoch gut. Sehr ärgerlich, die Passform. Da bleibt zu hoffen, dass Du noch die Lösung findest, denn der Mantel ist echt schick. Der Kragen ist ein ziemlicher Hinguckler, finde ich!
    LG
    Wiebke von stitch-nähkultur

    AntwortenLöschen
  3. Das wird eine tolle Jacke, die gerade durch die KLeinigkeiten lebt. Ich mag das ja auch, so kleine Teile. Es geht dann zwar langsamer voran, aber es wächst stetig.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Ach, die Jacke wird sicher klasse und passt mit dünnerem Futter ganz bestimmt.
    Diese kleinen Teile mögen zwar aufhalten, aber dafür machen sie die Jacke auch besonders.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Sieht super aus! Ich mag die Kleinteile! :)

    AntwortenLöschen
  6. Das mit dem Futter ist ärgerlich, aber die Jacke sieht toll aus, lauter so feine Details!

    AntwortenLöschen
  7. Deine Jacke hat so viele schöne Details und Stoff und Schnitt passen sehr, sehr gut zusammen.
    Ich kann deine Enttäuschung verstehen, wenn sich die Ideen, die man im Kopf hat, nicht so richtig umsetzen lassen. Aber die Jacke wird toll und wird mit einem dünneren Futter sicherlich auch gut passen.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  8. Ich drücke die Daumen, dass der Mantel mit einfacherem Futter passt: er sieht jetzt schon toll aus.
    Schöner großer Kragen, viele liebevolle Detail - nein, er MUSS einfach passen!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Wie ärgerlich dass der Mantel nicht recht passt. Ich drücke die Daumen dass sie mit dünneren Futter tragbar ist. Alles andere wäre mehr als ärgerlich.
    Liebe Grüße Miriam
    Ps: Ich wusste auch nichts vom verkaufsoffenen Sonntag ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Kleine Jacken immer zu mir,sage ich Sybille auch noch. ;-).
    Quatsch, ich hoffe das haut noch hin mit dem anderen Futter. Die Jacke sieht Klasse aus.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Ich würde sie auch sofort nehmen, sie wird total toll mit den vielen schönen Details. Das Nähen dieser nimmt zwar viel Zeit in Anspruch, macht ide Jacke aber auch aus. Und mit normalem Futter passt sie bestimmt!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht doch schon sehr vielversprechend aus. Und den Stoff finde ich gar nicht langweilig - ist halt klassisch und das hat immer seine Berechtigung. Viel Vergnügen noch! LG Anke

    AntwortenLöschen
  13. Oh, wie ärgerlich, dass du das Futter nicht verwende kannst. Der Mantel hat viele schöne Details, die durch den Stoff sehr gut zur Geltunt kommen. Kannst du aus dem Oberstoff nicht ein wenig Nahtzugabe herauslassen und so mehr Weite gewinnen? LG Carola

    AntwortenLöschen
  14. so ein mist, das ist ja der worst case, wenns zu klein ist. das ist der grund, warum ich mich bisher an "richtige" mäntel noch nicht rangetraut habe.
    in mannheim war ich auch, ich fand schon anstregend mit den ganzen "nicht-nähern", die da rumgewuselt sind. der nächste ist übrigens im november, freitags. mal sehen, ob es da auch so voll ist? vllt. hast ja mal lust auf einen kaffee?
    glg
    molli

    AntwortenLöschen