Freitag, 11. September 2015

BH-Sew-Along: Nähen. Probleme mit den Trägern und dem Verschluss


Julia, herzlichen Dank für die Organisation des Sew-Alongs und die großzügige Zeitplanung! Sie hat mir Zeit gelassen, mich mit dem Thema auseinanderzusetzen und einiges auszuprobieren, obwohl ich zwei Wochen im Urlaub war. Kurz bevor ich meinen ersten BH fertig habe, sind aber leider zwei Fragen zu den Trägern und dem Verschluss aufgetaucht.

Genäht habe ich einen BH nach dem Schnittmuster "Marlborough" von Orange Lingerie. Eigentlich sind es zwei, da ich zunächst eine viel zu kleine Größe gewählt hatte. Claudia und Sybille, mit denen ich an einem regnerischen Tag im August in Bielefeld die ersten Naht geschlossen habe, waren über meine Größenwahl zu Recht verwundert.


Legt man beide BHs untereinander, fällt der Größenunterschied sofort ins Auge. Der untere ist in Größe 30C genäht, der obere, der passt, in 34D. Das ist ein nicht unerheblicher Unterschied, der deutlich sichtbar ist. Der untere sieht sehr niedlich aus, bleibt aber unvollendet. Ein wenig trauere ich dem Material nach, da dieses wirklich wunderbar ist und nun für immer verloren. Trotz des zweiten BHs hoffe ich aber, noch einen Slip aus den Resten nähen zu können.
 
Das Materialpaket von sewy enthielt einen Verschluss, der für Marlborough leider zu schmal ist, so dass ich einen breiteren von Prym gekauft habe. Und hier ist gleich das erste Problem. Denn dieser Verschluss besteht nur aus einem Teil. Muss ich den noch auseinanderschneiden? Gehört das so? Oder habe ich etwas falsches gekauft?
 
                oben Prym, unten sewy




Um die Passform zu testen, habe ich den schmalen Verschluss zunächst angenäht  und war begeistert. Es wird also Zeit, dass der BH fertig wird.

Mein zweites Problem sind die Träger. Sie werden an das "band" genäht. Ich denke, dass ich sie nach Anleitung angenäht habe, frage mich aber, ob es nicht sinnvoller ist, sie links auf links festzusteppen, umzuklappen und mit einem Zickzackstich anzunähen. Bevor ich mich entschieden habe, kann ich den BH leider nicht fertigstellen. Über einen Tipp bzw. eine Antwort auf meine Fragen, würde ich mich sehr freuen.


Der Abschluss sieht so hübscher ist, ist bisher aber noch falsch. Das Gummi würde ich auch knappkantiger absteppen, so dass das Gummi mit dem Stoff abschließt.


Das Unterbrustband ist eigentlich schmaler. Weil ich die größere Nahtzugabe nicht beachtet habe, ist es nun etwas breit.


Die verschiedenen Nahtzugaben an einem Schnittteil finde ich etwas ärgerlich. Geschuldet sind sie vermutlich den verschiedenen Möglichkeiten, Stoff oder Gummis anzunähen. Leider habe ich das nicht berücksichtigt. Ich hoffe jedoch, dass er sich auch so tragen lässt.


Insgesamt bin ich mit dem Materialpaket von sewy sehr zufrieden. Es enthielt alle Teile, die ich zum Nähen dieses BHs brauchte. Da es unterschiedliche Verschlussgrößen gibt, haben sie vermutlich die gängigste beigelegt. Anstatt einen neuen Verschluss zu kaufen, hätte ich das hintere Band auch einfach schmaler schneiden können. Da ich jedoch möglichst nah am Schnittmuster bleiben wollte, habe ich mich dagegen entschieden und einen neuen gekauft.

Die verschiedenen Materialien fassen sich gut an und passen gut zusammen. Alleine die Träger sind für meinen Geschmack etwas breit. Dafür bieten sie vermutlich einen guten Halt und werden auf keinen Fall einschneiden. Ich vermute, dass dies nicht das letzte Paket war. Alleine der Preis schreckt mich ab.

Bei Julia haben sich schon zahlreiche andere Teilnehmerinnen versammelt, die von ihren Erfahrungen berichten. Julia und LaMona zeigen mit vielen Bildern, wie man einen selbstgenähte und fertige Cups bezieht und auch bei den anderen Teilnehmerinnen kann man wertvolle Tipps zum Nähen eines BHs finden.

Kommentare:

  1. Schöne BHs hast du da! Der Verschluss den du von Prym gekauft hast, ist eigentlich als BH-Verlängerer gedacht. Du kannst ihn aber trotzdem verwenden, trenne einfach sorfältig das breite Gummi raus. Ich weis nicht ob man die Träger auch so nähen kann, aber in allen Anleitungen wird es so genäht, wie es auch bei Kauf-BHs gemacht wird. Wird vermutlich einen Sinn haben, denke ich mal?
    Ich hoffe für dich, deine Stoffe reichen noch für einen Slip ;)
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich habe versucht, sie anzunähen. Leider lassen sie sich nicht öffnen, so dass ich nun doch einen neuen Verschluss bestelle. Beim Tragen stört der andere nicht, aber hübsch sieht es nicht aus. LG, Nina

      Löschen
  2. Ach Nina, dein Marlborough ist wirklich traumschön. Die Träger habe ich auch so angenäht, finde die Lösung aber auch nicht richtig schön. Mal sehen, ob es eine schönere Lösung gibt. Bei dem Verschluss weiss ich nichts, ich lasse den ja weg.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Du kannst für den Marlbourough jede Verschlussbreite nehmen. Die Breite wird angepasst bevor die hinteren Trägerbänder angennäht werden. Einfach den Rückenbogen und die Hohe des Powernets anpassen. Bei Sewy kann man Stoffe nachkaufen. Bislang habe ich die Träger hinten auch immer wie in der Anleitung gearbeitet und finde das sehr gut. Es gibt dabei weniger dicke Nähte. Zu Anfang war ich
    aber auch etwas verwirrt. Dein BH sieht toll aus. Mir gefallen die Stoffe sehr. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Mema, ich habe die Träger so gelassen, bzw. aufgetrennt und die Nähte anders gesetzt. Trägt sich prima. Etwas merkwürdig finde ich es aber immer noch. Den Verschluss habe ich angepasst. LG, Nina

      Löschen
  4. Sehr toll sieht das aus , besonders mit den knackigen äpfeln☺️
    Das ist mit grössenfindung ist halt try error try....
    Deine stoffcombi ist toll
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ... habe die Äpfel erst jetzt entdeckt. Hatte es für farbschattierten Stoff gehalten. Gewitzt :)

      Löschen
  5. Die unterschiedlichen Nahtzugaben sind den verschiedenen empfohlenen Gummibreiten geschuldet. Ab Körbchengröße D sind glaube ich breitere Gummis oben und ein breiteres Unterbrustgummi empfohlen, danach richtet sich die Nahtzugabe.
    Die Breite des Verschlusses kannst Du wie Mema schreibt am Band passend schneiden, wobei oft auch für größere Größen ein höherer Verschluss empfohlen wird.
    Das Trägerband Nähe ich hinten glatt auf nach der Methode wie Beverly Johnsen es macht. Ich verwende diesen Zickzachstich, der wie ein Blitz aussieht, ich Nähe zunächst an der innen liegenden Kante hoch, wende dann am oberen Ende des rückwärtigen Bandes und Nähe in der Mitte des Trägergummis nach unten zurück. Das aufgenähte Trägergummis wird dabei nicht gedehnt oder gebogen, sondern gerade aufgenäht und der Stoff des rückwärtigen Bandes wird in Position geschoben. Das klappt sehr gut.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Julia, so habe ich es jetzt gemacht. LG, Nina

      Löschen
  6. Sieht klasse aus! BH-Verlängerer und Verschlussbreite sind ja schon geklärt :) Der Trägergummi wird am Rückband links auf rechts aufgelegt, also beide rechte Seiten schauen nach oben. Dann mit dem Elastikstich ("Blitzstich") an der inneren Kante des Trägergummi von der Verschlussseite nach oben nähen, am oberen Rand (wo die Zierlitze ist) eine 90 Grad Wendung und bis zur Mitte des Trägergummis nähen, wieder 90 Grad Wendung und auf der Mitte des Trägergummis zurück Richtung Verschluss nähen. Die überstehende Nahtzugabe wegschneiden. Umgeklappt wird der Trägergummi nicht. Sieht schön aus! Schau mal die Bilder der fertigen BHs von hinten an. Versuche nicht, den Trägergummi der Kurve des Rückbands anzupassen - das ist zu bockig. Lege den Stoff so, dass der Gummi gerade liegen kann und lass ihn rumpfeln soviel er will. Funktioniert :) Hoffe das war annähernd verständlich...

    AntwortenLöschen
  7. Dein Marlborough sieht superschön aus! Die Dir zu breit scheinenden Träger finde ich zum Cup sehr proportioniert und schön. Über das rückwärtige Träger annähen ist alles gesagt, oder? Ich denke auch, Du kannst die Rundung am Rückenband ohne Auswirkungen auf den Rest so beschneiden, dass es mit dem Verschluss passt.( Ich hab bei meinem ersten sogar so gemogelt, dass ich eine Falte eingelegt habe, damit das Rückenband in den Verschluss passt - sieht kein Mensch, stört beim Tragen nicht die Bohne...)
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  8. Deine BHs sind sehr schön und Deine Fragen sind ja schon geklärt. Das Material ist sehr hübsch, aber Du hast sie auch sehr schön vernäht! Ich freu' mich schon auf Deine nächsten Dessous!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  9. Deine BHs sind hübsch, Du hast einen schönen Stoff gewählt. Ich kann mich SaSa nur anschließen.
    Ich bin gespannt auf Deine nächsten Werke. Es packt einen wirklich, oder? Mein BH-Buch ist zur Zeit meine Bett-Lektüre.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde den BH auch sehr schön! Vielleicht lernst du breitere Träger ja lieben, wenn du den BH mal länger trägst! Mein allerbequemster BH hat Träger, die gut 2 cm breit sind! Und die stören überhaupt nicht, weil ja auch mein Körbchen nicht sooo zart ist :-). Bei so schönen Anfängen freu ich mich auch schon auf deine nächsten Werke!

    LG, Monika

    AntwortenLöschen