Sonntag, 14. Juni 2015

Kleine Schwarze: Stoff und Schnittvorstellung

Heute geht es bei Monikas und Sylvias "WIR NÄHEN UNS EIN KLEINES SCHWARZES - WER NÄHT MIT" um den Stoff und die Schnittvorstellung. Und das ist nicht einfach.

Schwierig ist bereits die Stoffwahl. Hat ein Stoff ein Muster, fällt es leichter, ihn online zu kaufen und man verzeiht ihm einiges. Bei schwarzem Stoff ist das schon schwieriger. Enttäuscht bin ich von einem Krepp (fein) Georgette Viskose Stoff, den ich extra bei Stoff und Stil bestellt habe. Auf dem Foto ist es der zweite von rechts. Wenn das Licht ungünstig auf ihn fällt, glänzt er recht unnatürlich. Der Fall ist jedoch leicht schwer und fließend, wie ich es mir für ein Kleines Schwarzes wünsche, da dadurch die Figur umschmeichelt wird.


Ganz rechts und ganz links liegen Leinenstoffe. Der eine davon ist ein Mischgewebe mit einem Anteil Viskose, der ihn etwas weicher fallen lässt. Das einfache burda Kleid kann ich mir in einem der Leinenstoffe sehr gut vorstellen.


Die beiden Vogue-Schnitt, aber auch das Anna Kleid machen sich sicherlich in Lili von Atelier Brunette sehr gut. Ich mag die Stoffe von Atelier Brunette sehr. Bisher konnte man sie nur in Frankreich bestellen, was grundsätzlich problemlos aber immer mit hohe Portokosten verbunden ist. Wie sehr habe ich mich gefreut als ich durch Monika wegen eines Schnittmusters auf Urban Cut aufmerksam gemacht wurde. Denn dort gab es nicht nur das von mir gewünschte Schnittmuster sondern auch einige ausgewählte Stoffe von Atelier Brunette. Leider hat der Stoff ein Muster und wäre damit eine große, unbestreitbare Mogelpackung für ein Kleines Schwarzes.


Urban Cut beschreibt den Stoff so: "Lili ist ein weich fallender Stoff mit seidiger Oberfläche und ideal für Kleider und Oberteile geeignet." Sehr treffend. Der Stoff (110% Modal) ist unglaublich weich, ganz leicht natürlich glänzend und hat einen schönen Fall.

Ich vermute, dass ich mindestens zwei schwarze Kleider nähen werden, weil ich mich nicht entscheiden kann und Stoff sowie Schnittmuster bereits vorhanden sind. Das Old School Teacher Dress habe ich aus dem Leinenstoff bereits zugeschnitten:



Ich hoffe sehr, dass sich das Nähen lohnen wird. Ich habe den Stoff bereits vor einem Jahr vernäht und im Laufe eines Tages dehnt er sich, so dass das Kleid hinten immer länger wird, obwohl der Saum ursprünglich gerade war.

Dieses Vintage BurdaStyle Kleid liegt mir sehr am Herzen. In dem wenig geliebten Crepe-Stoff kann ich es mir sehr gut vorstellen. Der Glanz des Stoffes hält mich jedoch davon ab, es zuzuschneiden. Zudem würde ich sehr gerne zunächst ein Probemodell nähen, um die Passform zu überprüfen. Der Schnitt ist aber bereits kopiert.


Das zweite burda Kleid kann ich mir aus dem Stoff auch sehr gut vorstellen. Oder Vogue 1371? Da mir der Stoff nicht gefällt, sollte ich ihn vermutlich einfach beherzt anschneiden und einen Schnitt damit ausprobieren.


Weil ich hoffte, den ultimativen Kleines Schwarzes Stoff zu finden, war ich gestern auf dem Stoffmarkt in Ludwigsburg. Tatsächlich hat mir dort nicht ein einziger schwarzer Stoff gefallen. Die meisten fassten sich ausgesprochen künstlich an oder waren extrem fest. Schade, da ich mit meinen Stoffen nicht hundertprozentig zufrieden bin.

Ob ich am Ende sagen kann: „Dieses schlichte Kleid wird eine Art von Uniform für alle Frauen mit Geschmack werden.“, wie Coco Chanel 1926 in der Vogue prophezeite, ist vermutlich etwas viel verlangt. Aber ich hoffe, dass ich sagen kann: Dieses Kleid lässt sich zu fast jeder Gelegenheit tragen und ich fühle mich wohl.

Alle Näherinnen versammeln sich heute bei Sylvia. Auf die unterschiedlichen Stoffe bin ich sehr gespannt. Vielleicht entdecke ich auch noch die ein oder andere Stoffquelle.

Kommentare:

  1. Die Suche nach schwarzem schönen Stoff hat sich auch für mich als gar nicht so einfach herausgestellt. Sehr teure hätte ich sicher gefunden. Auch ich habe Kompromisse und so richtig zufrieden bin ich bisher mit der Spitze - die ist aber noch nicht vernäht. Der Leinenstretch - ist das der den du auch hast - fühlt sich gut an. Und war so richtig teuer.
    Egal. Wir schaffen das.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Sorry Nina, mir gefallen deine Schnittmuster sehr. Das Vintagekleid, wäre das nicht besser mit Stretch wegen engem Rockteil? Auf das bin ich am allermeisten gespannt.
    Den Musterstoff finde ich auch sehr schön, konnte mich aber bremsen weil ich eben uni suchte.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Vintage burda Kleid werde ich einen weiteren Rock nähen, da ich Fußballerwaden haben, die sich unter so einem schmalen Rock nicht sonderlich gut machen. Ich brauche also auch keinen Stretchanteil. Ansonsten wäre der sicherlich von Vorteil. LG, Nina

      Löschen
  3. Hm, ich habe für mein lila Kleid am letzten MMM den Crepe-Georgette von SundS verwendet und meiner glänzt nicht. Vielleicht hilft ja schon eine Wäsche?
    Die Burdakleider kann ich mir daraus gut vorstellen; habe ich ja auch schon beide genäht. Den Vintage-Schnitt, den ich für die Tochter genäht habe, mußte ich ein wenig verengen, ansonsten saß er gut.
    Old school teacher fand ich auch immer hübsch, aber da so viele Blogger Passformprobleme bei dem Schnitt hatten, habe ich mich da nie rangetraut. Ich bin gespannt, wie deine Erfahrungen damit sind.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Auf das Old School Teacher bin ich auch gespannt. Ich finde das Kleid schon sehr lange schön , habe aber vor den Anpassungen Respekt. Ich finde auch Leinen mit Viskose hört sich nach einem sehr schönen Stoff für ein Sommerkleid an und dem Stoff von Urban Cut hätte ich auch nicht widerstehen können. Das wird dann das Bonuskleid, ein kleines schwarzes mit Muster.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Eine sehr schöne Auswahl an Schnittmustern ! Mein Favorit wäre das Kleid mit den in Fältchen gelegten Oberteil. Ich nähe gerade eine Bluse mit diesen Fältchen ohne Arme , schon mal eine kleine Übung für mein Kleid. Bin sehr gespannt auf dein genähtes Kleid. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Das Old School Teacher habe ich auch schon länger auf dem Radar, bin gespannt auf deine Erfahrungen damit. Schade, dass du mit den Stoffen nicht so zufrieden bist :( Mir ging es schon öfters so, das ich einen eigentlich ungeliebten Stoff als Probeteil vernäht habe und dann ein Lieblingsstück in Händen hielt. Ich drücke dir die Daumen, dass es dir auch so geht!

    AntwortenLöschen
  7. Schwarze Stoffe online zu bestellen, ist wirklich ein Desaster. Am besten ist es, wenn man sich vorher ein Muster schicken lassen kann. Das machen nur nicht alle Händler. Auf das erste Leinenkleid bin ich dann schon mal gespannt.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Old School Teacher steht auch noch auf meiner Nähliste und ich bin sehr gespannt wie dein Kleid ausfallen wird und wie du mit der Passform hinkommst.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    auch wenn dein Post schon länger her ist :O) welcher Schnitt ist denn das Vintage Burda Kleid??? Kannst du mir da eine Nummer sagen??
    Lieben Dank
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne. burda style 1/2013, 107. LG. Nina

      Löschen