Donnerstag, 25. Juni 2015

Knopfprobleme

Anfang Juni habe ich das Schnittmuster "Vintage Shirt Dress" von Sew Over It gekauft. Es verblieb zunächst ungenutzt im Laptop, weil mir die Langarmversion am besten gefällt und ich auf Sommer eingestellt war. Da das Schnittmuster aber neu ist und mir nicht aus dem Kopf ging, musste ich eine erste ärmellose Version nähen. Es gefällt mir so gut, dass ich gleich an eine zweite denke. Der Stoff liegt schon hier. So lange dieses Kleid aber nicht fertig ist, möchte ich kein neues beginnen. Und hier liegt nun das Problem. Ich brauche KNÖPFE!


Weil ich noch kein Schnittmuster von Sew Over It verwendet und über das 1940s Tea Dress extrem viel über Passformprobleme gehört habe, musste ich zunächst ein Probekleid nähen. Den Stoff (Gütermann, Cottage Animals) habe ich im April bei stoffe.de bestellt. Als ich ihn hier auspackte, war ich vom Griff sehr begeistert. Obwohl er zu 100% aus Baumwolle besteht, ist er wunderbar weich und leicht fließend. Die Farben waren mir hingegen zu blass. Ich konnte ihn mir sehr gut als Bettwäsche vorstellen, aber ein Kleid? Da er mir für Bettwäsche erheblich zu teuer ist und ich dafür auch viel zu wenig bestellt hatte, habe ich mich für ein Probekleid entschieden. Genäht habe ich die ärmellose Version 2. Nachdem das Kleid nun fast fertig ist, finde ich, dass der vintageangehauchte Schnitt und der Stoff sehr gut zusammenpassen.


Nun enthält der Stoff leider Farben, die extrem uneindeutig sind. Alleine die Nähgarnauswahl gestaltete sich schwierig. Ich dachte, dass ich beiges benötige. Als ich es auf den Stoff legte, musste ich feststellen, dass die Grundfarbe des Stoffes nichts mit beige gemeinsam hat. In der Beschreibung bei stoffe.de heißt sie schlamm. Das kann so ungefähr alles sein. Beim Garn bin ich einen Kompromiss eingegangen. Aber jetzt benötige ich Knöpfe.

Mein Vorrat an Knöpfen, vor allem an Knöpfen von denen es mindestens sieben, besser neun gibt, ist sehr begrenzt. Hier habe ich die in Frage kommenden an das Kleid gesteckt.

Ich habe grüne in ausreichender Menge.
Und blaue.

Aber auch rote.

Gekauft habe ich diese:
Sie richtig gefallen sie mir nicht. Ich hätte gerne schlammfarbenen.

Nun bin ich ziemlich ratlos. In Karlsruhe gibt es nur wenige Knopfquellen und ich bin wenig optimistisch, passende zu finden. Hat jemand eine Idee, oder einen Farbvorschlag? Ich würde mich über Tipps sehr freuen.

Kommentare:

  1. Ich finde die gekauften eindeutig am besten - die anderen kommen mir alle viel zu dunkel vor. Eine Rettung bei uneindeutigen Farben wären ja noch hellgraue Perlmuttknöpfe, die schillern ja immer ein bißchen ins Lila, ein bißchen ins Braune. (nur mal ganz schnell mit der Bildersuche: sowas ungefähr: http://www.billigeknoepfe.de/WebRoot/Store3/Shops/62167809/4DC9/5F80/58A5/A2BB/5FC7/C0A8/2981/4D77/P1006-18natur-agoya.JPG ) Davon hätte ich sogar eine ganze Menge und könnte dir welche schicken.
    Oder du treibst die Bettwäsche-Assoziation auf die Spitze und nimmst altmodische Bettwäsche-Knöpfe, sowas: https://www.quiltmaus.de/schnaeppchen/prym-waescheknoepfe-leinen-15-mm
    Aber nur vom Foto her ist das natürlich schwer zu beurteilen! Das Kleid ist jedenfalls sehr, sehr schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, auf dein Angebot komme ich sehr gerne zurück. Ich melde mich bei dir. LG, Nina

      Löschen
  2. Das ist ein total schöner Stoff und es wird ein super Kleid. Zu den Knöpfen schließe mich da an. Die gekauften sind am besten und Perlmutt geht immer. Was ich mir auch gut vorstellen könnte, wären Metallknöpfe, so gräuliches Silber. Die müssten aber kleiner sein, denke ich.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Gerade schon den link kopiert und dann nich kurz die anderen Kommentare überflogen :-)
    http://www.zugeknoepft.de/Knoepfe/weisse-helle-Knoepfe/Perlmuttknopf-creme-12-mm.html
    :-) ich wollte schreiben dass Perlmutt bestimmt gut passt.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! An Perlmutt habe ich garnicht gedacht. Die Idee gefällt mir und ich werde gucken, ob ich hier welche bekomme. LG, Nina

      Löschen
  4. Die Farbe auf einem,Foto kann ja sehr täuschen,,doch ich finde,,dass die lilafarbenen gut passen. schlsmmfarbene fände ich zu banal.
    In Berlin gibt es nähkontor,,die auch online versenden. Vielleicht mal Kontakt aufnehmen.
    LG schurrmurr

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich bin da ein wenig langweilig, mir gefallen die letzten am besten. Vielleicht ein wenig kräftiger im Ton wäre nicht schlecht.
    Aber ich habe da noch eine andere Sache: mir geht seit einiger Zeit ein Hemdblusen-Kleid-sew-along im Kopf herum. Habe das MMM-Team schon angesprochen. Die haben mir Unterstützung zugesagt, wollen es aber nicht auf dem Blog hosten. Ich bräuchte eine Partnerin, die das mit mir wuppt. Hättest du Lust dazu? Dann meld dich doch einfach per Mail.
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Ich dachte - als ich das Foto vom Kleid ohne Knöpfe gesehen habe- nicht nur "Wow" sondern auch, dass da natürlich fliederfarbene Knöpfe dranmüssen. Aber auf deinen Beispielfotos finde ich es mit diesen dann fast ein bißchen langweilig. Die Blauen und roten haben viel mehr Pepp.

    Aber meine Vorschreiberinnen haben Recht, Perlmutt gaht immer und unterstreicht sicher die Zartheit des Stoffes..

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  7. Sieht toll aus dein Kleid! Mir gefallen die fliederfarbenen Knöpfe auch am Besten. Ich finde Senci hat schon ne recht große Knopfauswahl. Perlmut fände ich auch nicht schlecht.
    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  8. Also wenn ich keine Knöpfe auf Anhieb finde, Nina vom Nähkontor hat immer was. Frag sie doch mal.
    Immerhin habe ich ausgedruckt und zusammengeklebt und die Größe ausgeschnitten. Ich glaube, an Stoff würde es auch nicht mangeln. Am besten ich schneide gleich 5 zu, zum Stoffabbau, bevor der Nachschub von du weißt schon wo kommt.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  9. Glasknöpfe? Die wären dann auch ein bisschen nostalgisch. Gibts auch mal mit schöner Struktur bzw. Muster drauf. Nur sind die heute aus Plasik, nicht mehr aus Glas. Wäscheknöpfe und Perlmutt passen aber auch.
    lg
    schmiedin

    AntwortenLöschen
  10. Hach, an der Puppe sieht das Kleid ja superschön aus.
    Auf dem Bildschirm gefallen mir die blauen Knöpfe am besten. Eine Möglichkeit wären auch stoffüberzogene Knöpfe oder du nähst von der Knofleiste verdeckte Knöpfe an. Mir gefällt das Kleid ja auch ohne sichtbare Knöpfe sehr gut.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Ich hätte jetzt uch spontan Perlmutt gesagt, dass nehme ich immer bei Ùneindeutlchkeit´
    Oder bezieh dir kleine Knöpfe selber, dass ist dann ja besonders Vintage.
    Der Stoff ist ja total süss, das Kleid näh dann auch bald mal.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  12. Spontan fielen wir auch selbstbezogene Knöpfe ein.
    Meine Mutter hatte früher sehr viel Kleidung mit selbstbezogenen Knöpfen und wenn ich die mittlerweile abgetrennt in ihrer Knopfkiste liegen sehe, denke ich spontan an Kleidung von früher. Für mich unterstreicht dass das retromäßige des Schnittes.
    viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbstbezogen gefällt mir auch. D. h. weniger das Beziehen als die Vorstellung schlammfarbene Knöpfe zu haben, die perfekt zum Kleid passen. Ich denke, dass ich zunächst die gekauften annähe und evtl. zwischendurch wechsel. Andererseits könnte ich die gekauften zurückbringen und gleich die schlammfarbenen annähen. ...

      Löschen
  13. Von den gezeigten gefallen mir auch die fliederfarbenen am besten!!
    Schöne Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Bin auch für die fliederfarbenen Knöpfe - könnte mir aber auch die grünen vorstellen (das wäre die mutige Alternative)
    Schnitt und Stoff passen übrigens hervorragend zusammen.
    liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen