Sonntag, 7. Juni 2015

Kleine Schwarze: Schnittmuster und Inspiration

Ich liebe schwarze Kleidung und trotzdem musste erst der Aufruf "WIR NÄHEN UNS EIN KLEINES SCHWARZES - WER NÄHT MIT" von Monika und Sylvia kommen bevor ich mir Gedanken über ein schwarzes Kleid mache. Monika und Sylvia danke ich deswegen für diesen Aufruf und folge ihm gerne.

Bisher habe ich sechs schwarze Kleider (1, 2, 3, 4, 5, 6) genäht, die aber wenig mit einem "Kleinen Schwarzen" zu tun haben und eher zufällig entstanden sind, weil der Stoff bereits zuhause im Schrank lag und ich die Schnittmuster ausprobieren wollte.

Nun soll es aber nicht um irgendein Kleid gehen, sondern um das Kleine Schwarze, little black dress oder das petite robe noir, das wahrscheinlich auch noch in vielen anderen Sprachen einen eigenen Namen hat. Ein Kleid, das ich zu vielen Anlässen tragen kann. Es darf deswegen weder zu schick oder elegant, noch zu einfach wirken. Ich habe die Vorstellung von einem klassischen Schnitt, der aber irgendwie raffiniert ist.

Da meine Kleider in der Regel knielang sind, schließe ich einen weiten Rock diesmal von vornherein aus. Ich finde, dass Kleider mit schmalerem Rock weniger mädchenhaft und etwas offizieller wirken.


Beim Durchblättern meiner zahlreichen Schnittmuster - die alten Burda-Hefte habe ich nicht berücksichtigt - sind letztendlich sieben Schnittmuster in die engere Wahl gekommen.


Einen einfachen Schnitt habe ich in der burda vom Mai 2006 (117) gefunden. Er ist sehr schlicht, hat aber einen hübschen Ausschnitt. Da das Kleid sicherlich schnell genäht ist, habe  ich auch kein Problem, den Schnitt mit einem anderen, günstigen Stoff auszuprobieren. Ich habe zahlreiche Baumwollstoffe zuhause, die sich dafür nahezu aufdrängen.

Ähnlich einfach geschnitten - hier ohne Bild - ist das Old School Teacher Dress (Ottobre Herbst/Winter 5/2011), das ich bereits einmal genäht habe. Für die Ärmel möchte ich mir eine Alternative ausdenken. Sie sollen kurz sein.

Bei diesem Schnitt sieht es schon anders aus. Ich habe wenige fließende Stoffe im Schrank, so dass ich wohl gleich einen sehr hübschen vernähen müsste. Er stammt aus der burda vom November 2008 (111).


Am besten gefällt mir dieses Kleid (burda style 1/2013, 107). Wie passend "Jede Frau will schön sein". Sollte die Schönheit einer jeden Frau nicht gerade durch ein kleines Schwarzes besonders hervorgehoben werden? Da meine Schultern für die Burdaschnitte jedoch zu schmal sind, muss ich sie sicherlich anpassen. Ich hoffe sehr, dass ich das kann, da der Schnitt mit dem Ausschnitt bezaubernd ist.

In meiner Schnittmustersammlung habe ich auch diesen Vogue-Schnitt (V1371) gefunden. Durch die Falten im Oberteil unterscheidet er sich von allem, das ich bisher genäht habe. In Schwarz kommt er sicherlich richtig zur Geltung.


Vogue 1351 habe ich bereits zweimal verwendet. Die Kleider sitzen nicht 100prozentig und ich müsste einige Anpassungen vornehmen. Aber der Schnitt reizt mich.


Und meine neue Liebe, das "Anna Dress" von By Hand London ist sicherlich auch ein schönes Schnittmuster für ein kleines Schwarzes.

Im Spiegel gibt einen (sehr!) kleinen Überblick zum "little black dress" in den letzten 100 Jahren.

Ich bin auf die Inspiration der anderen Teilnehmerinnen von "DAS KLEINES SCHWARZE" sehr gespannt. Ob ich mich noch umentscheide, weil ich das ultimative Schnittmuster sehe? Von umentscheiden kann eigentlich überhaupt keine Rede sein, denn schließlich habe ich hier eine ganze Auswahl an Schnittmuster vorgestellt und muss mich auch hier noch entscheiden. Es bleibt spannend.
Bei Monika versammeln sich heute alle, die in diesem Sommer ein Kleines Schwarzes tragen möchten.

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Schnittmusterauswahl. Das 1. Burda kleid finde ich sehr schön.
    Und das 1371 habe ich auch, also das Schnittmuster. Genäht bisher noch nicht. Lag aber auch schon auf dem Stabel der Auswahlschnitte.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. schönen guten Morgen. Auch diese Auswahl ist sehr fein - spontan gefällt mir das Vogue (V1371) am besten

    LG
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Das Anna Dress habe ich bei einem Nähtreffen schon mal in Schwarz an einer Frau gesehen und es sah sehr gut aus. Die Burda Schnitte sind aber auch alle sehr schön, wenn da nur die Passform nicht wäre,das Schulterproblem mit Burda kenne ich auch. Na mal sehen, wie du dich nächste Woche entscheiden hast.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Da gebe ich dir recht-ein schmaler Rock ist eleganter und weil kurvenbetonter, auch weiblicher als der mädchenhaft weiter schwingende Rock.
    Burda November 08 kann ich empfehlen. Das war mein gepunktetes Weihnachtskleid 2013, bei mir mit den Ärmeln.
    Und Burda 1/2013 habe ich für die Tochter genäht, allerdings ordentlich kurz, weil sie das so mag. Hat gut funktioniert und sie liebt das Kleid.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Deine Ausführungen zum Kleinen Schwarzen unterschreibe ich (mit einer Ausnahme: ich will mädchenhaft:))
    Das Burda-Kleid 01/2013 habe ich auch schon länger im Auge - wunderschön...
    Ich bin auf nächste Woche gespannt!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Das Burdakleid passt finde ich wirklich perfekt zum Thema Das kleine Schwarze. Ich finde es auch sehr schön, welche Schätzchen so in den Schnittmustersammlungen ausgegraben werden. Spannend!

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt der zweite Burdaschnitt aus 2013 besonders gut. Ärmel uns Ausschnitt sind so speziell. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  8. Deine Schnittauswahl ist reizend! Meine Favoriten sind das burda (1/2013)-Kleid und das TracyReese-Vogue-Kleid, beide mit sehr hübschen, wenn auch grundverschiedenen Ausschnittdetails. Viel Spaß noch beim Entscheiden.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Den Burdaschnitt aus 2013 und den Vogue Schnitt finde ich toll, so dass ich evtl. dazu neige, meine Schnittmusterauswahl um den Burdaschnitt zu erweitern.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  10. So viele schöne Schnitte. Die reichen ja echt für 8 Leben. Bin gespannt, welchen du nimmst. Ich würde mich sofort für den DKNY Schnitt entscheiden. Die passen bei mir aber auch immer gut. Also falls du ihn doch nicht brauchst, du hast ja jetzt meine Adresse.
    Und ich weiss sicher, egal, welchen Schnitt du nimmst, das Kleid wird toll sein und super passen.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  11. Mit Schwarz hast Du schon mal kein Problem :-) Die Schnitte sind recht vielfältig, bin gespannt, welches es wird. Ich würde gern das mit dem Wasserfallausschnitt sehen. Liegt wohl daran, dass ich immer mit mir kämpfe, ob das was für mich sein könnte. Bei anderen gefällt es mir eigentlich immer ganz gut.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde das Burda Kleid mit dem weiten Ausschnitt sehr hübsch! Andererseits hast Du ja gerade erst so ein tolles Anna Dress gezeigt (irgendeine Idee, wo ich den Papierschnitt noch herbekommen könnte?), dass ich mir das auch ganz toll in Schwarz vorstellen könnte.
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen
  13. Der Schnitt Vogue 1351 würde sehr schön an Dir aussehen.
    Liebe Grüße, Regi

    AntwortenLöschen