Sonntag, 28. Juni 2015

Finale: Das Kleine Schwarze

Ein schwarzes Kleid ist fertig. Gestern habe ich es gesäumt und den Gürtel genäht. Nachdem ich am letzten und vorletzten Wochenende dem Nähwahn verfallen war, macht sich nun der Sommer und die Nähunlust bemerkbar. Es hat mich einige Überwindung gekostet, die letzten Nähte zu schließen. Nun ist das Kleid aber fertig und ich finde, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann.


Von dem Burda Vintage Kleid (burda style 1/2013, 107) ist nur noch das Oberteil und der Gürtel geblieben. Für den Rock habe ich Butterick 5949 genutzt. Obwohl ich bei meinen ersten Überlegungen einen weiten Rock ausgeschlossen hatte, habe ich mich nach dem Probekleid doch wieder für eine weitere Version entschieden. Ich sitze nicht gerne in schmalen Röcken. Fahrradfahren geht auch nicht wirklich gut, obwohl ich bezweifel, dass ich dieses Kleid häufig zu Gelegenheiten tragen werde, an denen ich mit dem Fahrrad fahre.


Das Kleid lässt sich sicherlich auch glamourös tragen. Das liegt mir aber leider nicht. So dass hier die silbernen Pumps und der Glitzerschmuck fehlen.

Ein Problem sind allerdings die Fotos. Außer Ausschnitt, Länge und Ärmeln kann man nicht viel erkennen.


Weil das Kleid ein wenig nostalgisch ist, finde ich, dass den Fotos ein kleiner Gelbstich auch gut steht. Ich hatte gehofft, dass man nun mehr erkennen kann. Nun ja, wohl eher nicht.



Dafür gibt es ein Bild von der Rückseite.


Im Moment kann ich mir nicht vorstellen, das Kleid im Alltag zu tragen. Auch ein farbiger Gürtel nimmt ihm nicht die Festlichkeit. Die Schuhe trage ich tatsächlich mehrmals wöchentlich.


Ich habe überlegt, ob ich das Probekleid an dieser Stelle zeige. Da es durch seine gelbe Farbe besticht, habe ich mich dagegen entschieden damit es nicht von diesem ablenkt und werde Bilder innerhalb dieser Woche nachreichen.

Insgesamt waren vier Wochen zum Nähen eines Kleinen Schwarzen nicht allzu viel Zeit. Am Ende fühlte ich mich etwas gehetzt. Wenn ich mich nur auf einen Schnitt konzentriert hätte, wäre ich weniger in Stress in geraten. Bei der Durchsicht meiner Schnittmuster sind mir aber so viele aufgefallen, dass ich mich nicht entscheiden konnte. Hätte ich mich gleich auf mein präferiertes Schnittmuster konzentriert, wären vier Wochen ausreichend lang gewesen. Aber: wer die Wahl hat, hat die Qual.

Das Old School Teacher Dress ist noch nicht fertig. Ich hatte damit begonnen, weil ich auf Nummer sicher gehen wollte. Ein bekanntes und bewährtes Schnittmuster, sollte mir einen schnellen Erfolg garantieren. Bei der Anprobe stellte ich, wie vor einer Woche gezeigt, kleine Mängel fest, die ich noch anpassen muss. Es wird sicherlich innerhalb der nächsten Wochen fertig. Zu heute habe ich es nicht geschafft.

Insgesamt hat es es mir sehr viel Freude bereitet, mich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Ich habe neue Schnitte gefunden, die ich ausprobieren will und ein wunderschönes Kleid im Schrank.

Monika und Sylvia danke ich für die Inspiration und das Angebot, mit ihnen ein "Kleines Schwarzes" zu nähen.

Heute ist das große Finale bei Sylvia. Wer mehr Kleine Schwarze sehen möchte, muss diesem LINK folgen.

Kommentare:

  1. Die wesentlichen Details des Kleides lassen sich doch gut erkennen. Ich denke, es ist der herzförmige Ausschnitt, der das Kleid nicht gerade alltäglich macht, der aber auch besonders schön ist. Dazu noch die schwarze Farbe, die ja an sich schon schicker ist, als andere Farben. Aber was solls; man braucht ja auch mal ein Kleid für besondere Anlässe. Der weitere Rock gefällt mir übrigens gut zum Schnitt; anfangs konnte ich mir das gar nicht vorstellen, aber es funktioniert.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Kleid - und so wandelbar

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt das Kleid auch sehr an dir, auch wenn man nur die Silhouette sieht, wie du sagst. Aber der Ausschnitt machte echt was her, obwohl er nicht zu offenherzig ist. Genua richtig für ein Fest oder ein schönes Essen, finde ich. Bin gespannt auf das gelbe.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann die Schönheit des Kleides erkennen und bin begeistert, der weite Rock passt sehr gut dazu und es ist ein wirklich edles Kleid entstanden.
    Vielen Dank und Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt Dein Kleid sehr gut.
    Ich denke, dass Du es mit etwas "derberen" Schuhen z.B. Softclox und ggf. mit einer Jeansjacke (das ist ja eine Universallösung) auch gut downstylen kannst.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  6. Schön geworden! Die Gesamtform und der Ausschnitt ganz besonders.
    Könnte mir auch vorstellen, dass man mit Jäckchen und einfachen Schuhen das Kleid alltagstauglich macht.
    Bin gespannt auf die anderen Teile!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  7. Nina, das Kleid sieht wunderschön aus. Der weite Rock hat ihm doch glatt den Retrocharme genommen aber ausschlaggebend an dem Kleid ist eh das Oberteil und der Ausschnitt und das ist ja voll erhalten.
    Zieh es an. Nimm bunte Schuhe.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  8. Die Silhouette ist klasse und der Ausschnitt wunderbar. Ein schönes schwarzes Kleid für dich. Viel Vergnügen damit. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Kleid, mit dem roten Gürtel gefällt es mir besonders gut. Und der Ausschnitt ... hach

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid sitzt perfekt. Der Ausschnitt ist super, richtig schick, ebenso gefallen mir die Schuhe ! Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid sieht super aus. Ich finde diesen wundervoll geschwungenen Ausschnitt traumhaft schön (gelungen).

    LG neko

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schön ist das Kleid geworden, ein toller Ausschnitt! Ich finde es interessant, wie nur durch die Farbe ein Gefühl der Festlichkeit entsteht. Der gleiche Schnitt in einer anderen Farbe und man würde sagen - das perfekte Sommerkleid. Ich hoffe dieses Kleid wirst du doch öfter tragen können/wollen, es steht dir nämlich ganz, ganz wunderbar.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. Das Kleid ist sehr hübsch geworden! Ich finde, dass es durch den Herzausschnitt und die überschnittenen Ärmelchen auch mit dem weiten Rock noch Retrocharme hat. Auch ich würde es mit derberen Schuhen downstylen oder mit Ballerinas kombinieren. Damit kannst Du es wahrscheinlich dann auch öfters tragen. Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  14. Das Kleid sieht bezaubernd aus. Ich finde diesen geschwungenen Ausschnitt entzückend und Gelegenheiten muss man sich wohl schaffen.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  15. Mir gefällt dein Kleid ganz wunderbar. Es wirkt "erwachsen" und gleichzeitig "mädchenhaft".
    Ich hoffe, dass du dieses Kleid noch sehr oft tragen wirst.
    LG Martina

    AntwortenLöschen