Sonntag, 4. Mai 2014

"Untendrunter" Sew Along - Stoffe aus dem Outlet

Habe ich erwähnt, dass ich NICHT am Sew Along teilnehmen wollte, weil ich aufgrund sehr schlechter Erfahrungen mit gekauften Unterkleidern und -röcken die meisten Kleider füttere? Also, keine Unterkleider brauche. Nun ja, ganz so ist es nicht. Ich würde mir gerne ein wenig Arbeit sparen, wenn ich ein geeignetes Unterkleid besitzen würde und das ein oder andere Kleid nähen, das nicht gefüttert ist. Auch habe ich noch einige wenige Kleider im Schrank hängen, die vom Beginn meiner Nähleidenschaft vor zwei Jahren stammen und nicht gefüttert sind. Die würde ich mit einem geeigneten Unterkleid viel lieber tragen.
Das Ergebnis meiner Internetrecherche habe ich beim letzten Treffen vorgestellt. Leider half sie mir bei der Materialentscheidung nicht weiter. Auf die Erfahrungen und Tipps der anderen Teilnehmerinnen war ich deswegen sehr gespannt. Zum Glück war die Materialfrage bereits vor dem Start des Sew Alongs bei mir beantwortet und der eigentliche Grund, am Sew Along teilzunehmen, den ich, als ich die Ankündigung las, nur mit großem Interesse beobachten wollte.

Bei meinem letzten Besuch bei Marc Aurel in Verl  - eine Woche nach dem Bloggerinnentreffen in Bielefeld konnte ich mich mit den Resten der Hamsterkäuferinnen vergnügen - entdeckte ich diesen gelben Stoff, der sich leicht dehnt, eine tolle knallige Farbe hat und mir zurief: "Ich will ein Unterkleid werden!" Weil es keine Info zum Material gab, kann ich nur vermuten, dass es sich um einen hohen Polyester- mit einem geringen Elasthananteil handelt. Ob der Stoff tatsächlich für ein Unterkleid geeignet ist, muss sich erst noch herausstellen. Ich werde am 1. Juni auf jeden Fall davon berichten. Ein klein wenig Angst habe ich, dass er nicht flutschig genug ist und damit der wichtigsten Anforderung nicht genügt.

Eine Auswahl an Spitze habe ich auch schon. Die rote und blaue Spitze hatte meine Mutter zuhause und da ich fand, dass sie gut passt, konnte ich sie mitnehmen. Ob sie tatsächlich zum Einsatz kommt, weiß ich noch nicht. Überrascht war ich von der roten, die zu dem knalligen Zitronengelb überraschend gut aussieht. Aber auch das blasse Blau gefällt mir sehr gut.





Im Betty Barcley Outlet habe ich einen leichten Baumwollbatist gekauft, der sich auch für ein Unterkleid eignen könnte.





Dort habe ich auch 1,2 m schwarze Seide gekauft, die ich sehr gerne zu einem Unterkleid verarbeiten möchte. Ein Teil der unten gezeigten Spitze stammt auch von dort. Der andere Teil aus meinem eigenen Fundus.


Seit sehr vielen Jahren liegt zudem ein blau weiß gestreifter Seidenstoff in meinem Schrank. Meine Mutter hat ihn bei einem Hausverkauf von Jobis in Bielefeld gekauft und mir vor langer Zeit geschenkt. Die Firma ist seit 2009 insolvent und geschlossen. Seitdem liegt der Stoff also mindestens bei mir. Ich habe damals noch nicht genäht und wusste nicht so recht, was ich mit ihm machen soll. Ein Kleid, eine Bluse oder einen Morgenrock kann ich mir daraus nicht vorstellen. Aber ein Unterkleid?

Vier Unterkleider habe ich bis zum ersten Juni sicherlich nicht genäht. Ich hoffe, sie aber über den Sommer fertig zu stellen und werde sie dann zeigen.

Fünf Schnitte stehen dazu zur Wahl. Ein Unterkleid aus einer alten Burda MODEN 3/69 (vgl. Bild), the ruby slip (Nachtrag 5. Mai: sewing galaxy beschreibt, wie sich ein Konstruktionsfehler im Schnittmuster beheben lässt! Danke, für den Hinweis!) oder Butterick 6031, falls der Schnitt noch rechtzeitig kommt. Ein alter Vintage-Schnitt und ein aktueller Vogue-Schnitt sind bereits angekommen. Nun muss ich mich nur noch entscheiden ...

Für den Gertie Unterrock habe ich Tüll bestellt und hoffe, dass er bis zum 1. Juni fertig ist.

Wer noch nach Ideen sucht, dem empfehle ich diese sehr unterschiedlichen links:
  • Januarkleider stellt hier einige schöne Unterkleider/-röcke vor und nimmt nun auch teil - wie schön!
  • Schnittmuster gibt es bei etsy: Mrs. Depew Vintage.
Ich bin nun auf die anderen Teilnehmerinnen SEHR gespannt. Zu Catherine und zum "Untendrunter" Sew Along.

Kommentare:

  1. Oh deine Spitzenauswahl ist toll, ich selber weiß noch nicht ob ich mit Spitze arbeite oder nicht aber bei deinen Fotos hmmmmmm. Ich überlege nochmal ;)

    Lg Fräulein K.

    AntwortenLöschen
  2. wow! das unterkleid(s/w foto) finde ich umwerfend! bitte!bitte nähe DAS!!!!
    zur rubyslip schrieb ich schon bei syBille(das bürofürschönedinge).warnung!
    toll,aber man muss was berücksichtigen,sonst kannst du nicht so gut tragen.

    AntwortenLöschen
  3. Die Spitzen sind ja wirklich schön. Vielen Dank für den Link zu Ruby Slip, das Unterkleid werde ich sicher mal probieren.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt der gelbe Stoff mit der blauen Spitze sehr gut. Aber eigentlich gefällt mir überhaupt alles gut und ich bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt!
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  5. Deine Recherche ist stets so bewundernswert ausführlich, Danke. Ich kann immer irgendwie von den Ideen profitieren. Liebe Grüße und ich freue mich auf die Ergebnisse Ottilie

    AntwortenLöschen