Freitag, 21. März 2014

Lemming

Eine weitere Version des zur Zeit sehr beliebten Butterick/Lemming Schnitts:

Weil ich diese Woche ein etwas formelleres Kleid zu einem besonderen Anlass tragen wollte, habe ich es in schwarzem Viskose Crêpe vom Roten Faden genäht, der sich ungemein angenehm vernähen und tragen lässt. Dazu die Variante mit dem schmaleren Rock - und ein kleines Schwarzes entsteht. Weil mir zu viel schwarz nicht gefiel, habe ich es mit einer pinken Strumpfhose kombiniert. Leider trägt das Schwarz dazu bei, dass man auf den Bildern nicht all zu viel erkennen kann.

Begonnen habe ich es am letzten Wochenende bei dem sehr fröhlichen Mini-Nähkränzchen mir frifis und Katharina, nach dem nur noch Reißverschuss, Saum und Ärmel fehlten. Hätte ich das Kleid nicht gefüttert, wäre es vermutlich bereits schon am Samstag fertig geworden, da es wirklich schnell genäht ist. Um keine doppelte Kräuselung im Bauchbereich zu haben, habe ich das Schnittteil des Vorderteils, so zusammengeschoben, dass sich ein typisches Vorderteil ergab und einen Abnäher anstelle der Kräuselung genäht. Auf dem Bild mit dem Futter kann man das Ergenbis recht gut erkennen.


Wie bei den meisten anderen wird dies vermutlich nicht die letzte Version sein.

Kommentare:

  1. ich kann nicht glauben was du für einen output hast!
    Das Kleid ist auch ohne Kragen schön!
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  2. So schön, und die Strümpfe dazu! Solche Kleider mag ich sehr, die schlicht sind aber das gewisse Etwas haben, in diesem Fall der Schnitt. Ich bin mir sicher, dass dieses Kleid je nach Anlass sehr unterschiedlich kombiniert werden kann.

    AntwortenLöschen