Mittwoch, 29. Januar 2014

Vogue 8685 - schwarz mit schwingendem Rock und fremden Federn

Das Kleid habe ich ohne Overlock genäht, so dass es auf jeden Fall vor Februar 2013 entstanden ist. Geplant war ein Reißverschluss, der aufgrund des Romanits und des großen Ausschnitts aber auf keinen Fall nötig ist und von mir auch nicht eingenäht wurde. 
Seit einem Jahr denke ich, dass ich unbedingt eine weitere Version nähen möchte, weil das Kleid total bequem und wandelbar ist. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen. Auf den Fotos ist mir aufgefallen, dass ich dann den Rücken etwas kürzen könnte. Auch würde ich eine weiteren Romanitversion eine Nummer kleiner nähen.
Alleine die Hals- und Armausschnittlösung gefällt mir nicht. Unter dem Arm wird ein kleines Stück Stoff eingesetzt und mit dem Halsauschnitt hatte ich einige Mühe damit er nicht absteht. Er ist immer noch nicht optimal.
So trage ich es zur Zeit. Leider sieht man wenig vom Kleid, so dass unten noch Fotos ohne Strickjacke folgen.
 

 









 Die Stulpen wurden wieder von meiner Mutter gestrickt. Als ich sie das erste Mal sah, dachte ich, dass ich sie niemals tragen werde, weil sie in keinen Schuh passen. Die Sorge war jedoch unbegründet. Sie wärmen meine Fesseln und verrutschen nicht - PERFEKT!
Danke.
Zum MMMblog!

Kommentare:

  1. Den Schnitt habe ich auch zu hause, einmal genäht, leider zu eng und dann nie wieder versucht. Wenn ich dein Kleid sehe, muss ich den Schnitt unbedingt nochmal nähen. Auch wenn du nicht ganz zufrieden bist, mir gefällt dein Kleid sehr gut.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  2. …das Kleid gefällt mir sehr gut…die Idee mit den Stulpen finde ich gut, gerade an so unwirtlichen Tagen und zudem passen sie ausgezeichnet dazu…
    lG
    Gerti

    AntwortenLöschen
  3. Och, solche Stulpen hätte ich auch gerne.
    Das Kleid ist sehr schön und das "Problem" kenne ich, von einem bewährten Schnitt noch weitere Versionen nähen zu wollen. Oft kommen dann aber so viele andere Schnitte dazwischen, so dass ich mit der Planung bis zur Durchführung irgendwie das Ziel aus den Augen verliere. So ein Stress aber auch! Ich würde mich aber freuen, weitere Kleider nach diesem Schnitt bei dir bewundern zu dürfen.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Der Schnitt ist toll und auf dem Foto sieht man auch deine "Problemstellen" nicht. Die Kombination mit den Stulpen und den Schuhen finde ich auch klasse.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Auf den Bildern sieht das Kleid sehr gelungen aus und die wärmenden Stulpen sind sehr hübsch.
    Geht mir auch so, dass ich vorhabe, einen guten Schnitt mit der ein oder anderen Verbesserung noch mal zu nähen, aber irgendwie immer wieder was anderes dazwischen kommt.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. super sieht das aus! gute idee, das mal in jersey zu nähen! zufällig hab ich den schnitt zu hause! :-)
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Klasse...gefällt mir super gut...auch die fremden Federn...!

    Liebe Grüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nina, sehr schönes Kleid! Ich bewundere auch immer die Serien-Näherinnen, mir kommt auch ständig ein neuer Schnitt dazwischen. Diese Kleid hätte aber schon eine 2. Version verdient!
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Hach wie fast jeden Mittwoch habe ich das Gefühl, direkt an deinen Kleiderschrank gehen und mich bedienen zu wollen. Tolles Kleid, Kompliment!

    AntwortenLöschen
  10. Sehr sehr schönes Kleid. Liegt auf meinem zu nähen Stapel auch ganz weit oben.
    Die Schuhe & Stulpen sehen sehr sehr hübsch dazu aus.
    Viele lieben Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen