Montag, 30. Dezember 2013

Samt

Der Stoff liegt bereits seit einem knappen Jahr in meinem Schrank. Als Weihnachten näher rückte und das Weihnachtskleid fertig auf dem Bügel hing, kribbelte es in meinen Fingern und ich habe zwei Tage vor Weihnachten begonnen, ein zweites Kleid zum Fest zu nähen. Am 24. Dezember habe ich es noch schnell gesäumt, so dass ich es am Heiligabend tragen konnte. Es bot jede Menge Platz für Weihnachtspute und jede Menge Schokolade.

Das Kleid näht sich nahezu wie von selbst. Da ich bei dieser Version nach fünf Versuchen, den Reißverschluss gleichmäßig einzunähen, das Kleid entnervt in die Ecke geworfen habe, besitzt es nun keinen und muss mit einiger Mühe über den Kopf gezogen werden. Hätte ich es nur aus dem leicht dehnbaren Samt genäht, wäre das kein Problem. Leider habe ich ein Baumwollfutter eingenäht, das sich keinen mm bewegt. Meiner Kleiderpuppe kann ich das Kleid deswegen nicht anziehen, sodass die Fotos etwas weniger aussagekräftig sind als sie sein könnten. Die Farbe des Stoffes entspricht eher der auf den oberen Bildern.

Bei Katharina konnte man vor wenigen Wochen eine sehr schöne Version des Vogue-Schnittes (V 8764)  sehen. Auch ich hatte noch eine Verzierung mit Pailletten vorgesehen, die jedoch aufgrund von Zeitmangel verschoben wurde. Auf dem Foto sind sie nur aufgelegt. Katharina von signora rossi hat zudem einen kleinen Knopfverschluss ergänzt, so dass der Ausschnitt nicht dauernd aufsteht. Die Idee gefällt mir sehr gut.
Im Sommer habe ich den Schnitt bereits für mein Kleid mit Vögeln verwendet.

Kommentare:

  1. Also dein Kleid hat mich jetzt direkt zum vogue shop geleitet, bevor ich kommentiert habe.
    Es sieht sehr sehr schön aus. Auch die Farbe ist toll.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Den Schnitt und auch min. 2 Stoffe für das Kleid habe ich schon liegen. Dein neueestes Werk und Dein Nähbericht motivieren mich sehr, diesen Schnitt endlich in die Tat umzusetzten. Der Samt macht das Kleid wunderbar edel aber auch gemütlich. Wunderschön !!!

    lg Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Wow, toll ist das Kleid geworden, ich glaube, ich brauch auch noch eines aus Samt, superschön!!
    Die Ausschnittverzierung ist auch super.
    Meine Lösung mit dem Knopf ist leider auch nicht ganz ideal, so wie ich es gemacht habe, zieht es die Ränder zu sehr zusammen (deshalb die Riegel-Idee). Wahrscheinlich müsste man das Vorderteil am Auschnitt großzügig mit Einlage verstärken, vielleicht stabilisiert das genug? Denn eigentlich finde ich den Ausschnitt ja ohne Knopf viel schöner...
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Dein Kleid gefällt mir ausgesprochen gut. Ich finde beim Ausschnitt gerade den kleinen Schlitz hübsch.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Sieht toll aus. Mir gefällt die schöne A-form des Kleides und mittlerweile bin ich der festen Überzeugung, jede Frau braucht mindestens ein Samtkleid im Schrank.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Sehr, sehr schön-der Ausschnitt ist bei diesem Model der Hingucker und eine kleine, aber feine Verzierung mit Pailletten, wie du sie vorgesehen hast, fände ich sehr hübsch. Auch farblich gefällt mir dein Kleid sehr gut.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön geworden, das Samtkleid! Die Farbe ist ein Traum, und der Schnitt ist ja wirklich ein Schmeichler... sehr schön. Eine Verzierung würde es schon nochmal eine Spur festlicher machen, als es schon ist. Ich finde, der Stoff macht schon so viel her, dass eine Verzierung nicht mehr unbedingt nötig ist. Ein schöner "Jahresendhandarbeitserfolg"!
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen