Sonntag, 17. November 2013

Weihnachtskleid Sew Along I

Weihnachten trägt bei uns Jeder, was er will. Von Jogginghose über Jeans bis zum Kleid ist alles dabei. Das Kleid darf also nicht zu glamourös, sollte aber dennoch etwas besonderes sein. Zunächst hatte ich die Idee ein Zweilagenkleid zu nähen. Das Kleid selbst sollte aus Baumwollsatin sein und darüber Chiffon. Da der Chiffon sehr empfindlich und sicherlich nicht geeignet ist, auf dem Boden zu sitzen, um mit meiner kleinen Nichte zu spielen, habe ich diese Version auf die Zukunft verschoben. Vermutlich wird das Kleid aus Crepe oder Viskosegabardine, die sind etwas unempfindlicher als Chiffon.
Bei diesem Schnitt gefallen mir alle Versionen, da es aber Weihnachten kalt ist, würde ich Version E nähen. Mit Vogue-Schnitten habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht, so dass ich mir recht sicher bin, dass es ein schönes Kleid wird, das wenig Anpassungen erfordert.
Diesen Schnitt habe ich in Version C bereits genäht. Ich würde das Oberteil oberhalb der Brust um ein, zwei cm verlängern und die Kräuselung unter der Brust minimal verstärken, indem ich das Schnittteil etwas breiter zuschneide. Auch würde ich die Kräuselung etwas mehr zur Mitte hin platzieren. Das erfordert einige Anpassungen bei denen ich mir nicht sicher bin, ob ich sie leisten kann. Der Stoff - ein weinroter Gabardine - liegt seit acht Monaten hier und wartet darauf vernäht zu werden.
 
Diese Kleid habe ich gestern in der aktuellen Burda (burda style 12/2013, 124) entdeckt und reizt mich sehr. Mit den Manschetten wäre es für mich eine wahre Herausforderung, da ich noch nie welche genäht habe. Im Moment ist es mein Favorit. 
Ich bin sehr neugierig auf die Ideen der anderen Teilnehmerinnen!

Kommentare:

  1. Bin zwar eigentlich mehr für Retro zu haben, aber der Schnitt aus der aktuellen Burda ist wirklich toll und am Manschetten-Nähen wäre ich auch sehr interessiert! :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey ... ist auch mein Favorit ;O)
    Bin gespannt und hoffe ein bissel, dass du ihn auch wählst.

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch ganz beim Burdaschnitt - der ist wirklich wunderschön!
    Herzlich, Juli

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt auch burda sehr, kann ich mir an dir auch sehr gut vorstellen!
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Der Burdaschnitt ist ein Traum. Der wäre bestimmt ein tolles Kleid für Weihnachten.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Den Burdaschnitt habe ich jetzt schon öfter gesehen, das scheint der Nachfolger vom Dodokleid zu werden. Mir gefällt deine Schnittauswahl gut, da habe ich keinen klaren Favoriten.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. oho, aus der aktuellen burda hast Du gesagt, dann mal los, das ist doch eine alternative. Ich habe zwar schon gewählt, allerdings kann ich ja vor dem Anschneiden noch ein wenig hadern.
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  8. Toller Burda-Schnitt! Den würde ich auch favorisieren!
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  9. Dein Favorit ist auch mein Favorit.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin auch für das Burdakleid, die Manschetten sind superschön. Und sehr weihnachtlich in weinrot (oder hab ich das falsch verstanden?).

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde das Burda-Kleid ja auch ziemlich toll, aber vote in eigenem Interesse mal für das Retrokleid, weil ich den Schnitt auch hier habe und mich deine Änderungen interessieren würden. Der Stoff liegt doch jetzt schon so lange bereit… ;-) Aber egal was es wird, es wird bestimmt schön!

    AntwortenLöschen
  12. Der Burda schnitt ist toll, bis auf die Spitze. Das wäre ein Grund für ein nein bei mir, aber ich wäre gespannt, wie das zu näehn ist und aussieht.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  13. Oh, weinrot ist klasse! Mir gefällt aber das Vogue-Kleid am besten, gerade die Variante, die du vorgeschlagen hast. So ein schöner Ausschnitt...

    AntwortenLöschen
  14. Die Schnitte mag ich alle. Ich könnte mich gar nicht entscheiden, welches ich da nähen würde, aber Burda würde ich schon gerne mal sehen, das interessiert mich nämlich auch sehr, obwohl ich nicht weiß, ob das an mir so schick aussieht.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  15. Weinrot klingt klasse! Ich würde auch den Retroschnitt oder den Burdaschnitt favorisieren. Bin gespann was es wird! Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  16. Bitte das letzte Kleid. Das steht dir bestimmt toll, und ich brauche jemanden, der es für mich ausprobiert... ;-) Aber auch der Vogue-Schnitt ist ein Weihnachts-Traum. Den könnte ich mir für meinen Sari auch vorstellen... hm. Bin gespannt!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  17. Ich find das aus der Burda ja auch so hammermäßig, da hat sich Burda ja mal selbst übertroffen. Ich bin auch kleiner..... das hätte ich auch gerne. Ein Augenschmaus. Machste das, hächel hächel.
    LG Vera

    AntwortenLöschen
  18. Auch wenn ich schon überstimmt bin, mein Favorit wäre das Voguekleid, das ist soo schön....
    LG, C.

    AntwortenLöschen
  19. Der Burdaschnitt scheint dieses Jahr der Renner zu sein - ich habe ihn auch auf der Liste....
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  20. Hello,
    das selfgelbe Kleid aus der burda 12/2013 hatte ich auch schon auf dem schirm. wäre spannend, es bei dir zu finden - wenn wahrscheinlich aus einem ganz anderen stoff.

    PS: ich habe mich dann endgültig für die kombination bleistiftrock+kimonojacke aus derselben strecke entschieden. allerdings ist es für mich schon zu spät, um noch ein weihnachtskleid daraus zu nähen - also verschiebe ich den plan auf 2014 und mache ein osterei - äh, osterkleid daraus.
    lieben gruß
    Ulrike

    AntwortenLöschen