Samstag, 10. August 2013

Zwei neue Kleider entstehen

In den letzten Tagen war ich sehr fleißig. Zwei neuen Kleidern fehlt nur noch der Reißverschluss. Leider habe ich keine passenden und das Kaufen hat sich als recht schwierig herausgestellt. Ich bin zur Zeit in Barcelona und habe mich Dank Burdastyle.de, die vor wenigen Jahren unter dem Titel "Reise-Tipp: buntes Barcelona" einige Stoffläden vorgestellt hat, gestern auf den Weg gemacht, in der Merceria Santa Ana zwei Reißverschlüsse zu kaufen. 
Geht man bei uns in so ein Geschäft, genießt man das vielfältige Angebot und verbringt häufig erheblich mehr Zeit als geplant vor Ort. Öffnet man zuhause die Einkaufstasche, enthält diese nicht nur die benötigten Teile. Anders in der Merceria Santa Ana: man stellt sich artig in die Schlange, die sich vor einem langen Tresen gebildet hat. Dahinter stehen neben dem sehr freundlich Personal zahlreiche Ordner, jawohl Aktenordner! Man trägt also seinen Wunsch vor und schon wird zielsicher nach dem richtigen Ordner gegriffen in dem sich winzige Proben des gesuchten (Futter)Stoffes, Reißverschlusses, usw. befinden. Man nennt die benötigte Menge und erhält einen Bestellzettel. So weit konnte ich es beobachten, denn anstellen wollte ich mit nicht. Dienstag bin ich wieder Zuhause und kann schnell und unkompliziert zwei Reißverschlüsse kaufen bzw. habe sicherlich noch zwei passende Zuhause. Interessant war es trotzdem.
Ich war auch in zwei weiteren von burdastyle empfohlenen Läden und bin enttäuscht. El Indio hat eine sehr imposante Außenfassade und im Inneren erstaunliche Bodenverwerfungen, das Angebot und der Geruch in dem Laden waren jedoch wenig ansprechend. Ribes & Casals könnte interessant sein, wenn man nicht gerade zum Ende der Saison den Laden betritt. Die unter dem Tresen noch verpackten, neuen Gabardine sahen vielversprechend aus.
Ein tatsächlich beeindruckendes Angebot an Perlen, Kugeln und Miniaturanhängern hatte Sara in der Carrer del Call 10 im Barrio Gotic. Leider gab es dort keine Reissverschlüsse.
Die Fertigstellung der Kleider muss also warten.

Das blaue mit den weißen Punkten aus Baumwollsatin sollte eigentlich ein weiterer Rock nach Butterick 4686 werden (dafür habe ich einen Reißverschluss mitgenommen). Ich habe mich jedoch kurzfristig für Simplicity 7051 entschieden.


Ein weiteres Kleid nach Vogue 1351. Das Futter des Oberteils ist aus Baumwolle, weil ich den Poly nicht auf der Haut tragen will. Ich hoffe sehr, dass das Kleid nach der ersten Wäsche mit dieser Stoffkombi noch tragbar ist.



Gekauft habe ich diesen Stoff auf dem Holländischen Stoffmarkt für 3 Euro/m. Ich hatte bereits befürchtet, dass es sich um Polyester handelt. Hier die positive Brennprobe. Nun denn ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen