Dienstag, 18. Juni 2013

In eigener Sache: Gruß an die Eltern

Meine Eltern wohnen 450 km Richtung Norden, so dass ich sie nur selten sehe. Dafür kommt ab und zu ein kleines Päckchen aus der alten Heimat, welches von mir mit viel Vorfreude geöffnet wird. Beim letzten Mal enthielt es wunderschöne Blüten, die meine Mutter gestrickt oder gehäkelt hat und die ich gerne an meinen Kleidern tragen werde. Neben der einen gezeigten, fand ich noch mindestens 15 weitere in vielen unterschiedlichen Größen und Farben! Danke!

Mein Vater glaubt mir aus der Ferne nicht, dass ich eine richtige Touristin sein kann. Unten sieht man den Beweis. Allerdings bin ich bei der Einfahrt der Fähre in den Hafen nicht auf die Seite der Fähre gelaufen, die dieses Bild zeigte. Trotz Vorsaison war es dort bereits so voll, dass ich meine Ellenbogen oder meine Stimme hätte einsetzen müssen, um mit meinen 1,65m noch ein Foto machen zu können. Ich habe erst am Ende der Reise, beim Warten auf die Fähre am Hafen, dieses Bild aufgenommen.

Das Bild aus der Titelleiste stammt auch von der Insel und gefällt mir erheblich besser als dieses Unglück bei dem Menschen aus Leichtsinnigkeit umgekommen sind und die Umwelt verschmutzt wurde.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen